12.09.2016, 11:02 Uhr

Matrei holt sich am Ende noch einen Zähler

Daniel Kofler erzielte den Ausgleich für Matrei zum 1:1 (Foto: Brunner Images)

Unterliga West: TSU Matrei und SV Sachsenburg trennen sich mit einem 2:2

(strope). Rund 300 Zuseher waren ins Matreier Tauernstadion gepilgert um dem Spiel ihrer Mannschaft gegen den SV Sachsenburg beizuwohnen. Und sie sahen anfangs ein sehr ausgeglichenes Spiel. Nach 21 Minute hatten die Gäste dann erstmals Grund zum Jubeln. Nach einem Eckball war Florian Oberrisser mit dem Kopf zur Stelle und brachte seine Elf mit 1:0 in Führung. Die Iseltaler verstärkten daraufhin ihre Angriffsbemühungen und drängten auf den Ausgleich. Sachenburg Keeper Christian Penker bewahrte aber vorerst seine Mannen mit zwei Glanzparaden vor dem zu diesem Zeitpunkt in der Luft liegenden Gegentreffer.

Ausgleich in der Schlussphase

Kurz nach Wiederanpfiff war es dann aber soweit. Daniel Kofler hob einen Freistoß gefühlvoll über die Mauer zum 1:1 in die Maschen. Daraufhin übernahmen dann aber plötzlich die Gäste das Kommando. Zunächst hatte Emanuel Porcar den zweiten Treffer auf dem Fuß, konnte diese tolle Möglichkeit aber nicht verwerten. Kurz darauf hatte Gregor Dorniz mit einem Lattenpendler Pech. Nach einer Stunde Spielzeit nützte dann aber Emanuel Porcar einen Fehler des Matreier Keepers aus und stellte auf 2:1 für die Oberkärntner. In der Schlussphase warf die Panzl Elf alles nach vorne und in der 83. Minute hatten die Matreier Fans Grund zum Jubeln. Christoph Jestl gelang per Kopf der vielumjubelte 2:2 Ausgleichstreffer. Dies war dann zugleich auch der Endstand in einer sehr unterhaltsamen Partie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.