29.08.2016, 09:42 Uhr

Matrei weist den FC Mölltal in die Schranken

(Foto: Brunner Images)
(strope). Nach dem vorwöchigen 4:0 Erfolg in Steinfeld starteten die Iseltaler mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gegen den FC Mölltal. Die Hausherren versuchten von Beginn an das Kommando zu übernehmen, taten sich aber gegen die extrem kampfstarken Mölltaler sehr schwer. Die Gäste suchten ihr Heil im Konter und kurz vor dem Pausenpfiff gingen sie nach einem solchen auch in Führung. Der wieselflinke Nico Pichler traf zur 1:0 Führung für den FC Mölltal. Aber die Matreier hatten nur vier Minuten später die richtige Antwort parat. Rene Scheiber, die personifizierte Torgefahr in den Reihen der Gastgeber, verwandelte einen Elfmeter zum 1:1 Pausenstand.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wirkten die Gäste ob dieses Ausgleichtreffers noch etwas geschockt und Christoph Jestl brachte seine Mannschaft nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff mit 2:1 in Führung. Als kurz darauf Rene Scheiber auf 3:1 erhöhte, dachten viele bereits an die Vorentscheidung in diesem Spiel. Aber die Mölltaler steckten nicht auf und Spielertrainer Andreas Wenger brachte in der 81. Minute mit einem verwandelten Strafstoß seine Elf auf 3:2 heran.
Obwohl die Gäste nun alles nach vorne warfen blieb es am Ende beim knappen Erfolg für die Elf von Harald Panzl, die damit in der Tabelle der Unterliga West auf den 7. Platz vorrückte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.