26.09.2016, 08:39 Uhr

Osttiroler trumpften beim Tiroler Abschlußranggeln auf

Kevin Holzer beim Kampf um Rang drei mit Marcel Pichler. (Foto: Holzer)

Matreier Ranggler holten drei Klassensiege, einen Jugendhogmoarsieg, einen dritten Platz und zwei vierte Ränge.

Beim Tiroler Schlußranggeln in Hopfgarten im Brixenthal konnten die Athleten der Union Raika Matrei einmal mehr ihre Stärke unter Beweis stellen.
Matthäus Gander erkämpfte sich mit vier Siegen in der Klasse 6-8 Jahre den Tagessieg. Ebenfalls den Tagessieg sicherte sich wiederum Simon Lang in der Klasse 8-10 Jahre. Jakob Stemberger siegte im Nachranggeln gegen den Zillertaler Perauer und holte damit den dritten Rang.
In der Jugendklasse startete der Staatsmeister und Tiroler Meister Philip Holzer voll durch und gewann die Klasse 14-16 Jahre und beim anschließenden Jugendhogmoarbewerb besiegte er all seine Mitfavoriten Mitterer und Moser in kürzester Zeit und streifte in souveräner Manier den Hogmoartitel ein. Auf Grund der längeren Siegeskampfzeit verfehlten Sandro Resinger und Kevin Holzer mit Rang vier nur knapp das Podium.
Klasse I und Hogmoarsieger und somit vorzeitiger Alpencupsieger wurde der Taxenbacher Christoph Mayer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.