16.03.2016, 13:37 Uhr

Roswitha Moser gewinnt Edelmetall bei Staatsmeisterschaften

Roswitha Moser sicherte sich bei der ÖM im Crosslauf die Silbermedaille. (Foto: SUR Lienz/Bürgel)

Die Läuferin der Sportunion Lienz holt bei den Österreichischen Meisterschaften im Crosslauf in der Klasse Frauen W50 die Silbermedaille.

Die Österreichischen StaatsmeisterInnen im Crosslauf 2016 wurden am 12. März in der Steiermark ermittelt. In den verschiedenen Altersgruppen von den Schülerinnen und Schülern unter 14 Jahren bis zum Senior über 75 Jahren kämpften 326 Läuferinnen und Läufer um einen Platz am Siegerpodest. Auf einem hügeligen Rundkurs von 0,85 km waren je nach Altersgruppe Streckenlängen von 1,7 bis 9,95 km zu bewältigen.

5 Osttiroler StarterInnen

Fünf Läuferinnen und Läufer der Sportunion Raiffeisen Lienz waren die Osttiroler Teilnehmer bei diesen Wettkämpfen. Beim Rennen der Frauen über 5,1 km kämpften nicht weniger als 67 Starterinnen in verschiedenen Alterswertungen um den Sieg.
Theresa Moser von der SUR Lienz belegte in der Allgemeinen Frauenklasse den 9 Rang. Ihre Vereinskollegin Andrea Oberbichler schaffte es in der Wertung Frauen W35 auf den 5 Platz.

Silber im Zielsprint

Erstmals bei Österreichischen Meisterschaften startete SUR Lienz-Athletin Roswitha Moser in der Klasse Frauen W50. Sieben Damen waren angetreten um drei Medaillen zu gewinnen. Der Abfaltersbacherin gelang eine starke Leistung und im Zielsprint sicherte sie sich die Silbermedaille.

Medaille kein realistisches Ziel

In den Jahren 2014 und 2015 gewann die Damenmannschaft der Sportunion Raika Lienz den Staatsmeistertitel und die Silbermedaille im Crosslauf. Durch die verletzungsbedingte Nichtteilnahme von Susanne Mair war eine Medaille 2016 für Sektionsleiter Bernd Bürgel kein realistisches Ziel. Bürgel und das Damenteam mit Theresa Moser, Andrea Oberbichler und Roswitha Moser waren aber auch mit Rang 5, von 11 gewerteten Mannschaften, sehr zufrieden.


Rang 6 für Michael Singer

Auch das Männerfeld auf der Kurzstrecke von 3,4 km war mit 50 Läufern sehr gut besetzt. Der Triathlet Michael Singer erreichte als zweitschnellster Tiroler mit der Zeit von 11:04 Minuten auf Rang 18 das Ziel. In der Österreich-Wertung Männer U23 kam Singer auf Rang 6. Hermann Oberbichler entschied sich heuer für die Kurzstrecke und belegte einen Rang im Mittelfeld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.