06.06.2016, 09:35 Uhr

Starke Vorstellung der Union Matrei

(Foto: Brunner Images)

Unterliga West: Die Iseltaler besiegen den SC Landskron Zuhause mit 2:1.

(strope). Eine Riesenüberraschung gab es bereits vor dem Anpfiff im Matreier Tauernstadion. Trainer Günter Tabernig musste seinen Sessel räumen und wurde im Spiel gegen den Tabellendritten aus Landskron bereits von Stefan Bachmann vertreten. Dieser wird voraussichtlich diesen Posten auch bis zum Ende der Meisterschaft einnehmen.

Vor knapp 400 Besucher starteten die Iseltaler sehr couragiert in dieses Spiel und kamen auch zu einigen Riesensitzern, die allerdings teilweise recht leichtfertig vergeben wurden. Gerade in einer Phase in der die Landskroner etwas besser in Fahrt kamen, gingen die Hausherren in Führung. Zunächst scheiterte Daniel Kofler nach tollem Zuspiel von Rene Scheiber an Landskron Keeper Martin Koller, den Abpraller drückte aber der heraneilende Kevin Köfler aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie. Die Gäste versuchten zwar noch vor dem Seitenwechsel zurückzuschlagen, fanden aber keine nennenswerten Torchancen vor.

Auch nach der Pause blieben die Iseltaler vorerst die spielbestimmende Mannschaft. Dennoch konnten sich die Gäste in der 56. Minute über den Ausgleich freuen. Philipp Ronacher gelang der Treffer zum 1:1. Aber nur wenige Minuten später schlugen die Hausherren durch Rene Scheiber wieder zurück. Nach Pass von Jonathan Panzl stellte der Matreier Stürmer seine Torjägerqualitäten eindrucksvoll unter Beweis und schoss aus der Drehung zum 2:1 ein. Danach wurden die Gäste immer offensiver und drängten vehement auf den neuerlichen Ausgleich. Doch ein großartiger Adrian Wibmer im Tor der Iseltaler, sowie Unkonzentriertheiten im Abschluss verhinderten diesen.
Am Ende konnten sich die Iseltaler über einen knappen Heimerfolg freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.