21.03.2016, 09:58 Uhr

Vorschau auf die Fußball-Frühjahrssaison

(Foto: Brunner Images)

Am Osterwochenende beginnt in sämtlichen Kärntner Fußballklassen die Frühjahrssaison.

(strope) Wir haben eine kurze Vorschau der Klassen zusammengestellt, in denen auch Osttiroler Mannschaften vertreten sind.

Unterliga West:

Der FC-WR Nußdorf/Debant würde zum Auftakt auswärts auf den SV Dellach/Gail treffen. Da es aber höchstwahrscheinlich die Platzverhältnisse im Gailtal nicht zulassen, werden Dominik Tagger & Co. wahrscheinlich in der ersten Runde zum Zuschauen verurteilt sein. Ziel des FC-WR, der derzeit am 3. Tabellenplatz liegt, sollte es sein, die guten Leistungen aus dem Herbst zu bestätigen und weiter an der Tabellenspitze mitzumischen.
Die Union Matrei, die mit acht Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz derzeit an der 10. Stelle liegt, wird sicherlich eine Rangverbesserung anstreben. Mit dem Abstieg sollte die Truppe von Günter Tabernig nichts zu tun haben. Zum Start treffen die Iseltaler auswärts auf Sachsenburg.

1. Klasse A

Die beiden noch in den Titelkampf involvierten Osttiroler Vereine, der FC Sillian/Heinfels und der URC Thal/Assling, würden in der ersten Runde im direkten Duell aufeinander treffen. Aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes in Thal wurde das Spiel aber bereits abgesagt. Ziel beider Vereine wird es sein, sich so lange wie möglich an der Tabellenspitze zu halten. Derzeit rangieren die Sillianer am 2. Platz, Thal/Assling liegt einen Platz dahinter.
Die Sportunion Oberlienz geht als siebentplatzierter Verein in das Frühjahr. In diesem könnte die Mannschaft von Georg Rohracher, die zum Auftakt auswärts in Grafendorf antreten muss, sicher noch einen Sprung nach vorne machen.
Die TSU Nikolsdorf und der FC Dölsach liegen derzeit im gesicherten Mittelfeld. Eine Position, die auch von beiden Teams gehalten werden sollte. Am Wochenende empfangen die Nikolsdorfer den SV Stall, der FC Dölsach empfängt den SK Kirchbach.
Ähnliches gilt auch für die beiden restlichen Osttiroler Vereine, den SV Tristach und die TSU Virgen. Mit dem Abstieg sollten beide nichts am Hut haben und man könnte sich mit guten Leistungen noch den einen oder anderen Platz nach vorne schieben. Auf Tristach wartet gleich in der ersten Runde der schwere Gang zum Tabellenführer und Titelfavoriten aus Greifenburg. Virgen muss am Karsamstag beim ASKÖ Gmünd 1b antreten.

2. Klasse A

Den Titel in dieser Klasse werden sich die SG Defereggental und die TSU Matrei 1b untereinander ausmachen. Die mit einem Punkt Vorsprung auf die zweitplatzierten Iseltaler in Führung liegenden Deferegger konnten sich im Winter mit Daniel Kleinlercher verstärken. Zum Auftakt muss die Mannschaft von David Resinger beim SV Oberdrauburg antreten.
Die zweite Mannschaft der Union Matrei wird aber auch im Frühjahr bis zum Schluss ganz vorne mitspielen und hat natürlich das Ziel ausgegeben, den Aufstieg in die 1. Klasse zu schaffen. In der ersten Runde kommt es zum Derby gegen die TSU Huben.
Sämtliche andere Osttiroler Vereine streben im Frühjahr Rangverbesserungen an und konnten vielleicht auch zum Züglein an der Waage im Titelkampf werden. Die TSU Ainet empfängt zum Start die TSU Prägraten und Rapid Lienz 1b trifft auf die SPG Oberes Mölltal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.