23.07.2016, 23:40 Uhr

Dornbacher Annen-Kirtag 2016

Dornbacher Annen-Kirtag auf dem Rupertusplatz 2016
Bei schönstem Sommerwetter ging vom 24. bis 26. Juli der diesjährige Dornbacher Annen-Kirtag auf dem Rupertusplatz im 17. Wiener Gemeindebezirk über die Bühne. Unter optimaler Ausnutzung des kleinen Platzes wurde auch diesmal wieder viel geboten. Eine Bildreportage vom Festsamstag.

Auf der Festbühne bei der Kirche wurde das Programm an jenem Tage von "Steirerbua Gerry" bestritten.
Alle Freunde bodenständigen österreichischen Volkstanzes kamen mit dem Auftritt der "Brauchtumsgruppe Pottenstein" auf ihre Kosten.
Tragbare Mode für Kunden wie Du und Ich präsentierte im Anschluss das in Hernals bekannte "Nähstüberl Christina Grasel".
"Route 66"-Feeling kam auf, als in den Abendstunden zu Country-Klängen die Line-Dance-Gruppe des Hernalser Seniorenbundes auftrat!
Musikalisch wieder nach Österreich zurückgekehrt ist man danach mit dem Auftritt der Band "Wiener Wahnsinn", mit dem das Programm für den Tag beschlossen wurde.

Vielfältig auch das Rahmenprogramm während der drei Tage.
Der Bereich um das Durchhaus zur Alszeile hin gehörte wie immer den Ständen der Kunsthandwerker. Egal ob Ziergegenstände, Stofftiere oder Gebrauchsgegenstände - wer etwas Originelles mit einer wirklich unverwechselbaren Note suchte, wurde hier fündig.
In unmittelbarer Nachbarschaft luden Künstler ein, erste eigene kreative Erfahrungen zu machen.
Die Zufahrt zur Dornbacher Straße war der Bereich der Kinder, hier gab es Karussells und Zuckerwatte.
Vertreten war auf dem Festgelände genauso die Wiener Polizei mit einem Container, in dem persönliche Fragen zur kriminaltechnischen Prävention besprochen werden konnten sowie einem Fanshop-Stand. Bei dem so manches der coolen Einsatzfahrzeuge der "Heh" im Miniaturformat den Besitzer wechselte. Und selbstverständlich durften auf dem Fest auch Würstchen, Bier, Kartoffelpuffer, Kaffee, Kuchen und Eis nicht fehlen.

Der Ehrenschutz lag in den Händen von Bezirksvorsteherin Dr. Ilse Pfeffer und Stadtrat Mag. Manfred Juraczka.

Einige Erläuterungen zum Umfeld des Festgeländes für nichtösterreichische Leser:
Hernals ist der 17. Wiener Gemeindebezirk. Er wurde 1892 aus den selbständigen Gemeinden Hernals, Dornbach und Neuwaldegg gebildet. Der Bezirk Hernals liegt im Nordwesten des Wiener Stadtgebietes im Übergangsbereich der Alpen zum Wiener Becken. Hernals umfasst 11,35 km² und ist der zehntgrößte Wiener Gemeindebezirk. Hernals nimmt dabei 2,7 % der Fläche Wiens ein. Während die östlichen, zentrumsnahen Bezirksteile (Hernals sowie das angrenzende Dornbacher Frauenfeld) durch gründerzeitliche Bebauung und hohe Einwohnerdichte gekennzeichnet sind, finden sich im Westteil (Dornbach, Neuwaldegg, Heuberg) Villenviertel, alte Dorfkerne und Gemeindebauten in Grünruhelage, mitunter auch Weingärten.
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hernals, Abruf vom 29. Juli 2016)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.