22.04.2016, 18:35 Uhr

Hütteldorfer Straße: Post eröffnet am 27. April

Besuch auf der Baustelle: Ulrich Hülsmann und Alois Lingfeld von der Post (v.l.) und VP-Bezirksrat Andreas Eisenbock (Mitte).
PENZING. Die Übersiedlungsaktion der Post geht in den Endspurt: Am Mittwoch, 27. April, eröffnet der gemeinsame Standort mit der BAWAG in der Hütteldorfer Straße 293. "Sieben Postangestellte werden hier arbeiten", so Alois Lingfeld von der Post.

Auch der neue Post-Partner als Ersatz für die Filiale in der Hüttelbergstraße, Familie Pammer, übernimmt am Dienstag, 26. April, seine neuen Aufgaben. Dann kann in dem Geschäft in der Bugstraße 24 nicht nur der Lebensmitteleinkauf erledigt, sondern auch das Packerl aufgegeben werden.

Bankomat fürs Grätzel

Mit der BAWAG-PSK in der Hütteldorfer Straße werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Einerseits wird die neue Filiale barrierefrei zugänglich, andererseits bekommt das Grätzel endlich wieder eine Bank. Im September 2015 hatte die Schließung der Raiffeisenbank in der Linzer Straße hohe Wellen geschlagen. "Innerhalb kürzester Zeit haben wir – leider vergeblich – 400 Unterschriften für den Erhalt der Bank gesammelt", so VP-Bezirksrat Andreas Eisenbock. Denn mit der Bank war auch ein rund um die Uhr zugänglicher Bankomat verschwunden. Eisenbock hat nach einem Ersatzstandort gesucht, jetzt hat sich die Sache erledigt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.