11.05.2016, 08:30 Uhr

Fenster in Holz-Alu sind der absolute Trend

Die Fensterspezialisten Eva und Helmut Redl aus Schwertberg klären über die Trends bei Fenster und Türen auf.

Anteil an reinen Holzfenstern sinkt – klare und schlichte Formen beliebt

SCHWERTBERG (eg). Außen schützendes Aluminium und innen warmes Naturholz in Eiche, Esche oder Lärche sind heuer die absoluten Trends bei Türen und Fenstern. Sie vermitteln nicht nur Wärme und Behaglichkeit für den Innenbereich, sondern auch Schutz und Langlebigkeit für Außen, egal ob für einen Neubau oder bei einer Sanierung. Der Anteil an reinen Holzfenstern ist in Oberösterreich stark gesunken. Die Materialien werden heute kombiniert und gar nicht selten mit dem Holzfußboden im Wohnbereich abgestimmt. Klare und schlichte Formen sind charakteristisch für einen zeitgemäßen, modernen Wohnstil.

Großes Thema Sicherheit

„Im Kern der neuen Holz-Alu Fenster- und Türen-Generation befinden sich allerdings dann die neuesten technischen Errungenschaften und sorgen für höchste Stabilität und Beständigkeit“, sagt Fensterspezialist und Tischlermeister Helmut Redl aus Schwertberg. Er verkauft seit vielen Jahren Türen und Fenster und in seinem großen Schauraum in Schwertberg sind die neuesten Modelle zu finden. „Ein großes Thema bei der Auswahl von neuen Türen und Fenstern ist auch die Sicherheit. In Fenster- und Türflügel können heute ohne weiteres und kostengünstig Öffnungsmelder installiert werden. Und bei Haustüren sind die halb- oder besser noch vollmotorischen Schließsysteme der absolute Hit“, sagt Helmut Redl. Eine vollmotorische Tür verriegelt automatisch, Stahlbolzen, Schwenkriegel und Hauptriegel fahren automatisch aus und verriegeln die Tür. Von außen ist sie dann entweder mit einem Fingerscanner oder einem Keypad zu öffnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.