18.03.2016, 15:40 Uhr

Almbauern haben neuen Feiertag

Der Vorstand der Mühlviertler Almbauern. (Foto: Privat)
MÜHLVIERTLER ALM, KÖNIGSWIESEN. Seit 1990 ist der Zusammenschluss der Almbauern in der Region Mühlviertler Alm aktiv und erfolgreich unterwegs. Das wurde auch wieder eindrucksvoll bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Karlinger in Königswiesen unter Beweis gestellt.

Geprägt von tollen Fest und intensiver Arbeit

Die letzten vier Jahre waren geprägt von tollen Festen und einer intensiven Arbeit. Neben dem großen Fest der Erntekronen, welches alle drei organisiert wird, konnten die Almbauern 2015 bei einem schönen Fest auch auf ihr 25-jähriges Jubiläum anstoßen. Auch an den sogenannten 8 Notwendigkeiten für ländlich periphere Regionen wird ständig weitergearbeitet und dementsprechend Gespräche mit der verantwortlichen Politik geführt. Die Genussregion Mühlviertler Alm Weidegans wird ebenso unterstützt wie das neueste Projekt „Mühlviertler Almkisterl“ der Vorstandsmitglieder Sabina Moser, Rosa Brandstätter und Markus Thauerböck.

Josef Mühlbachler bleibt Obmann

Gründungsobmann Josef Mühlbachler stellte sich nochmals der Wahl und wurde ebenso eindrucksvoll und einstimmig bestätigt wie der gesamte restliche Vorstand, dem auch wieder einige neue Gesichter angehören. Mit großem Applaus wurden die langjährigen Vorstandsmitglieder Herta Thauerböck, Hans Hinterreiter, Walter Schmalzer, Johann Gusenleitner und Christian Kastenhofer verabschiedet.
Ehrengast Landesrat Max Hiegelsberger würdigte die wichtige Arbeit der Mühlviertler Almbauern, welche für die regionale Entwicklung einen sehr großen Anteil leisten.

Neuer Feiertag ist der 14. Juli

Als neuer Feiertag für die regionalen Landwirte wurde der 14. Juli auserkoren. 2015 wurde an diesem Tag zum ersten mal gemeinsam mit Landesrat Max Hiegelsberger ein Stück am Johannesweg gewandert. Dieses Wandererlebnis wird nun jedes Jahr am 14. Juli stattfinden. Musikalisch umrahmt wurde die Vollversammlung von der Gruppe Seitenpfeiferl aus Königswiesen. Die Bäuerinnen aus Königswiesen sorgten im Anschluss mit einem atemberaubenden Kuchenbuffet für Gaumenfreuden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.