08.06.2016, 15:00 Uhr

Ärztezentrum Grein: Sieben Ärzte und eine Psychologin in der Hauptstraße 21/23

Der Greiner Gemeindearzt Thomas Huemer schuf in der Hauptstraße ein Ärztezentrum.

Eine Vielzahl an Ärzten befindet sich im neuen Ärztezentrum in der Hauptstraße in Grein. – Insgesamt gibt es in Grein damit elf Ärzte.

GREIN. Der Greiner Gemeindearzt Thomas Huemer jubelt: Dem Allgemeinmediziner ist es gelungen, ein ganzes Team an Fachärzten in der Donau-
stadt zu versammeln. In der Hauptstraße 21 ordinieren schon seit längerer Zeit neben Thomas Huemer der Herzspezialist Franz Gebetsberger (Wahlarzt), Orthopäde Niklas Schreiner (Wahlarzt) und Chirurg Marcus Luks (Wahlarzt).

Ab 5. Juli komplett

Ab 5. Juli ist das Ärztezentrum komplett: Wenn die Kinderärztin Roswitha Nepraunik (Wahlärztin) und die Psychologin Silke Maximoff ihre Räume beziehen. Das Ärztezentrum in der Hauptstraße 21 soll zur Verbesserung der medizinischen Versorgung am Land beitragen. Huemer ist stolz auf die große Anzahl an Fachärzten auf engem Raum. Dadurch würden sich klare Vorteile für die Patienten ergeben. „Es gibt eine enge Zusammenarbeit der Kollegen untereinander, im Sinne von Befundübermittlung, sehr kurzen Wartezeiten und persönlicher Beratung“, sagt Thomas Huemer. Zusätzlich besteht eine Kooperation mit dem Radiologen Gregor Jülg, Wahlarzt in Linz. „Durch die Zusammenarbeit ergibt sich so gut wie keine Wartezeit“, betont Huemer. Im selben Gebäudekomplex Hauptstraße 21/23 befinden sich schon seit längerer Zeit der Frauenarzt Bernhard Abenteuer (Wahlarzt) und der Zahnarzt Josef Vorauer. Ergibt insgesamt sieben Ärzte und eine Psychologin auf engstem Raum. Insgesamt gibt es in Grein elf Ärzte: Neben drei Allgemeinmedizinern ordinieren acht Fachärzte im Ort. Ebenfalls im Ortskern befinden sich in der Seilerstätte der Frauenarzt Harald Muttenthaler und am Stadtplatz die Allgemeinmedizinerin Elfriede Koller (Wahlärztin). Weitere Ärzte in Grein: Der praktische Arzt Dieter Wiesgrill und Augenarzt Gregor Augl.

Kinderärztin und Psychologin kommen

GREIN. Die renommierte Kinderärztin Roswitha Nepraunik bezieht ab 5. Juli in der Hauptstraße 21 in Grein ihre Praxis als Wahlärztin. Die neu gestaltete Ordination befindet sich wie die Praxis von Gemeindearzt Thomas Huemer im ersten Stock. Nepraunik stammt aus Bad Kreuzen und arbeitet noch bis zur Eröffnung ihrer Praxis im Landesklinikum Mostviertel Amstetten. Sie absolvierte die Ausbildung zur Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde. In den vergangenen Jahren arbeitete Nepraunik als Oberärztin im Amstettener Krankenhaus. „Ich komme aus der Region und der Bedarf an einer Kinderärztin war gegeben. Daher ist Thomas Huemer an mich herangetreten“, sagt die Ärztin. Termine können bereits vereinbart werden. Mehr Informationen finden Sie im Internet auf www.kinderarzt-grein.at
Nepraunik teilt sich die Ordination mit der Klinischen sowie Gesundheitspsychologin und Biofeedbacktherapeutin Silke Maximoff.

Psychologin & Biofeedback
Maximoff studierte Psychologie und absolvierte die Ausbildung zur Klinischen und Gesundheitspsychologin. Außerdem ist sie Biofeedbacktherapeutin. Sie arbeitete als Psychologin bei der Lebenshilfe, im Bezirkskrankenhaus Kufstein, in der Eltern-Kind-Kurklinik in Chieming sowie im Programm „VORSORGEaktiv“ der Initiative „Tut gut!“ des Landes NÖ. Maximoff hilft unter anderem nach belastenden Lebensereignissen, bei Ängsten, Depressionen, Schlafstörungen, Schmerzen, Tinnitus und bietet Stressmanagement und Raucherberatung sowie bei Demenz Diagnostik und Beratung für Angehörige an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.