13.05.2016, 14:30 Uhr

„Kurze Bewusstlosigkeit – Ein häufiges Ereignis“

Oberarzt Gottfried Wimmer, LKH Freistadt (Foto: gespag)
FREISTADT. Einen kurzen Ohnmachtsanfall – meist dauert dieser nur wenige Sekunden – erlebt beinahe jeder Mensch in seinem Leben. „Kurz sein Bewusstsein zu verlieren, ist beunruhigend, doch meist stecken ganz harmlose Ursachen wie der Zusammenbruch des Kreislaufs dahinter“, sagt Oberarzt Gottfried Wimmer vom LKH Freistadt, der am 24. Mai, um 18.30 Uhr im LKH Freistadt einen Vortrag zu diesem Thema hält. Ein Kreislaufkollaps wird etwa durch einen niedrigen Blutdruck, Flüssigkeitsmangel oder Hitze begünstigt. Eine kurze Ohnmacht kann jedoch auch ein Symptom sein, das auf eine bedrohliche Situation im Körper hinweist. „Wir haben im KH Untersuchungsmethoden wie den ‚Kipptisch‘, damit festgestellt werden kann, um welche Art des Kreislaufversagens es sich handelt“, so der Internist. In seinem Vortrag erfahren die Besucher/-innen: Was bedeutet Bewusstlosigkeit – was führt zur Bewusstlosigkeit –wie kann ich diese abklären und was kann ich dagegen tun.

Thema: Vortrag: „Kurze Bewusstlosigkeit – Ein häufiges Ereignis!“
Wann: Dienstag, 24. Mai, 18:30 Uhr Ort: LKH Freistadt, Vortragssaal Eintritt: frei
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.