23.05.2016, 09:39 Uhr

Wie Frau ihre Nägel heuer trägt

Nicole Landl betreibt seit drei Jahren als Kosmetikerin, Fußpflegerin und Visagistin ein Studio in Rechberg. (Foto: Privat)

Dezent und in Nude liegen im Trend, im Sommer darf es aber gerne knallig sein.

RECHBERG. Das Wichtigste zuerst: Die Nägel kommen nur dann zur Geltung, wenn das Gesamtbild der Hand vorteilhaft ist. Daher auf den Einsatz von guter Handpflege und Peeling achten. „Nach der Nagelpflege muss die Nagelplatte fettfrei sein, sonst hält der Lack nicht“, sagt Nicole Landl, die als Kosmetikerin, Fußpflegerin und Visagistin in Rechberg tätig ist. Um Farbfrische und Haltbarkeit des Lacks zu erhalten, empfiehlt die Expertin einen Überlack. Bei recht breitem Nagelbett sollte die Farbe eher schmäler aufgetragen werden. Trendig sind heuer natürliche Nägel mit milchig-schönem Glanz. Die dabei verwendeten pflegenden Lacke stärken und härten die Nägel. Ebenfalls gefragt ist French: Auch hier mit milchigen Lacken, in dezenter Form ohne Muster. Ganz aktuell sind zudem Nude-Farben. „Sie sind neutral und passen zu jedem Outfit“, erklärt Landl.

Landl: „Jede Frau sollte das tragen, was ihr gefällt und womit sie sich auch wohlfühlt.“

Generell hängt der ideale Nagel-Style vom Typ ab. Wenn es heiß wird, sind intensive Farben gefragt. Nach dem Motto „je intensiver die Leuchtkraft, desto mehr Summer-Feeling“. „Im Sommer darf sich Frau schon was trauen, auch bei den Fußnägeln“, sagt Landl.

Lippen und Nägel werden oft aufeinander abgestimmt. Beim Make Up gilt folgende Faustregel: Stark geschminkte Augen und dezenter Lippenstift oder dezente Augen und kräftige Farbpalette des Lippenstifts.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.