11.07.2016, 15:58 Uhr

Die lange Nacht der Lieder: Liedertafel feiert einen großen Erfolg mit neuem Format

(Foto: Privat)

Am 17. Juni 2016 fand ein bemerkenswertes Konzert der Liedertafel Schwertberg statt. Ein neues Format unter dem Titel „Lange Nacht der Lieder“ fand beim Publikum begeisterten Zuspruch.

SCHWERTBERG. Das Konzert begann im Hof des traditionsreichen Dirnhoferhauses (jetzt Sieberhof) gegenüber der Gemeinde Schwertberg. Dieses denkmalgeschützte Haus gehörte einst den Herren von Windegg und diente als Taverne, wenn die Ritter zu Pferde von der Burg Windegg in den Ort ritten. In diesem romantischen Hof sangen die Liedertäfler im ersten Teil ihrer Veranstaltung ein Madrigal und verschiedenen Volkslieder. Das Publikum ließ sich vom herrlichen Ambiente, einem Glas Sekt und dem lieblichen Gesang bezaubern.

"Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe"

Unter der fachkundigen Leitung von Reisebüroassistentin Elli Kaser marschierten Sänger und Zuhörer ins Volksheim um dort dem zweiten Teil zu lauschen. Ein äußerst motivierter Männerchor gab drei Stücke zum Besten, die Martin Kapplmüller arrangiert hatte. Sie gewannen die Herzen des Publikums als sie vorgaben zur „Schickeria“ zu gehören um dann beim „Oben ohne“ ihre Hemden aufzuknöpfen. Auch die „Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe“ Christiane Burghofer konnte sie nicht aus der Ruhe bringen. Der Frauenchor unter der Leitung von Ingrid Penner bekannte „Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann“ und gaben bei „Mamma Mia“ ihr Bestes.

Ohrwürmer

Gemeinsam überraschten die Sängerinnen und Sänger der Liedertafel ihr tolles Publikum mit Ohrwürmern wie „Killing me softly“, „Smile“, „Ohne dich schlaf ich heut nicht ein“ usw. Chorleiter Walkner Robert wagte sich sogar über Udos Lindenbergs „Hintern Horizont“.
Die Solistin Irene Höfstätter interpretierte gefühlvoll „Summertime“, Wolfgang Burghofer imitierte Phil Collins in „Another Day in Paradise“ und Hans Kaser bestach nicht nur mit Stimme sondern auch mit Goldkette als Casanova.
Der dritte Teil des Abends war für die Kultband QV2 reserviert. Schon während sie ihr offizielles Programm spielten zeigte sich, dass hier unbedingt Zugaben erwartet wurden. Eine kleine „Tanzgruppe“ die sich bei der Bühne gebildet hatte bestand aus VIPs wie Bürgermeister Max Oberleitner, Pfarrer Leonard und im Nachhinein bekannten noch einige mehr, dass auch sie sich gerne dazugesellt hätten.
Vor der verdienten Sommerpause kann man die Liedertafel noch am 14. Juli ab 19.00 Uhr im Steinbrecherhaus singen hören. Weiters gestaltet der Chor das Ferienspiel „Kids on Fire“ am 21. Juli auf der Pfarrwiese.
Im Herbst gestalten der Kreuz und Quer Chor und die Liedertafel Schwertberg gemeinsam eine Gospelmesse.
Wer Lust bekommen hat mitzusingen: Kontakt unter: www.liedertafel-schwertberg.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.