04.08.2016, 12:01 Uhr

2.488 Schüler und Lehrlinge nutzen Jugendticket Netz im Bezirk Perg

2012 startete die Junge ÖVP die oberösterreichweite Kampagne „Sooft du willst, wann du willst, mit wem du willst" und forderte ein Jugendticket für Schüler und Lehrlinge.

BEZIRK PERG. Das dritte Schuljahr in Folge konnte heuer das Jugendticket erworben werden – immerhin entschieden sich 2.488 Schüler und Lehrlinge für das Angebot, mit dem man ein Jahr lang um 63,60 € mit Bus, Bahn und Bim fahren kann (ab. 1. September 2016 um 65 €). Die JVP fordert auch eine Lösung für Studenten.

„Jeder zweite Lehrling oder Schüler aus Perg nutzt mittlerweile das Jugendticket Netz und fährt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch das ganze Bundesland. Es ist familien-, umwelt- und geldtaschenfreundlich und ein wahrer Erfolgsschlager“, sagt Bezirksobfrau Theresa Breiteneder.

4.682 Schüler und Lehrlinge haben sich im Bezirk für den Kauf eines Freifahrausweises entschieden. 2.194 von ihnen kauften die Streckenkarte (ausschließlich gültig auf der Strecke zwischen Wohnort und Schule bzw. Lehrbetrieb). 2.488 entschieden sich für das Jugendticket Netz – also für die Freifahrt im ganzen Bundesland (53,1%).

Breiteneder fordert auch eine Lösung für Studenten: „Es muss ein leistbares Ticket für Studenten geben, um günstig vom Wohnort in den Hörsaal zu kommen – auch über die Landesgrenzen hinaus. Hier ist der Bund gefragt, eine Lösung auf den Tisch zu legen“, so Breiteneder abschließend.

Daten: OÖVG/Zahlen bis März 2016
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.