22.06.2016, 08:30 Uhr

Am Nachmittag bestens betreut

Nach Unterrichtsschluss bleiben viele Volksschüler in der Schule

PERG. Während viele Kinder der Volksschule Perg um dreiviertel zwölf Uhr mit Schultasche und Hausübung im Gepäck nach Hause gehen, ist für manche der Schultag noch nicht ganz zu Ende. Zwar findet für die Kinder nachmittags kein Unterricht statt, aber dennoch bleiben viele von ihnen in der Schule – genauer gesagt in der Nachmittagsbetreuung. Nach dem Mittagessen in der Schulküche, ausgezeichnet mit dem Siegel "Gesunde Küche", geht es in die Mittagspause, die die Kinder wann immer möglich draußen verbringen. Ein großer Spielplatz, ein Fußballplatz, ein Obstgarten und der Innenhof der Schule stehen als Bewegungsfreiraum zur Verfügung.

Gemeinsame gesunde Jause

Wenn die Mittagspause um ist, beginnt die Lernstunde: Mit kompetenter Unterstützung der NaBe-Betreuer und Lehrer wird gemeinsam Hausübung gemacht. Danach kann wieder Freizeit genossen werden. In dieser steht dann immer spannendes auf dem Programm: Mit den Betreuern wird durch ganz Perg gewandert. Spaziergänge in den Wald, zu nahe gelegenen Attraktionen (zum Beispiel die Straußenzucht des Karlingberger Mostheurigen) oder auch einfach nur ins Waldbad – in der NaBe wird die Heimat erkundet. Nachmittags um halb vier gibt es auch eine Gesunde Jause in der NaBe. Diese wird gemeinsam mit den Kindern schon zuvor vor- und zubereitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.