24.06.2016, 21:24 Uhr

Bilal Usman trifft Schul-Musical

Die Schülerinnen Anna, Nicole, Sarah mit ihrem schrullige Professor Jan.
"Hi – treffen sich zwei Elemente". PABNEUKIRCHEN.
In der gelungenen Musical-Eigenproduktion der Neuen Mittelschule Pabneukirchen erwachten die Elemente des Periodensystems zum Leben und entführten die begeisterten Zuseher in die Welt der Chemie.
Die Grundidee, auf unterhaltsame Weise zu lehren, stammt von Direktorin Doris Kurus, die selbst Physik und Chemie unterrichtet. Das Musical spielt sich im Labor eines schrulligen Professors ab. Seine Schulklasse sind Metalle, Halogene und Edelgase, die im Klassenunterricht über den Aufbau der Atome lernen. Einige chemische Versuche, die von Dietmar Chodura für die Produktion vorgeführt wurden, werden als Video eingespielt.


Da an der NMS Pabneukirchen ab Herbst ein naturwissenschaftlich-technischer Zweig begonnen wird, besteht bereits jetzt eine gute Kooperation zu anderen Schulen, in diesem Fall zur PTS Perg.

Über Nacht werden die Elemente Natrium und Chlor im Klassenzimmer eingesperrt und verbinden sich. Die anderen Elemente ihrer Gruppe sind damit gar nicht einverstanden.

Der Text stammt zum Großteil ursprünglich von SchülerInnen der 4. Klasse und wurde von Monika Berger zu einem Theaterstück umgeschrieben. Die musikalische Gestaltung mit Ensemble, Band, Solisten und Chor übernahmen Barbara Puchberger und Johanna Wahl. Bei Bühnenbild, Technik und Dekoration halfen ebenfalls die engagierten KollegInnen. Das thematisch passende Buffet wurde von den Bäuerinnen zur Verfügung gestellt.

Die Vorstellungen fanden am 23. und 24. Juni im Haus der Musik Pabneukirchen statt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.