10.06.2016, 09:21 Uhr

Bundespräsident ehrt Arbinger mit Goldener Verdienstmedaille

Rosi Ferstl, Hubert Baderer, Werner Kreisl (Foto: BBK Perg)

Hubert Baderer ist seit 1973 ehrenamtlich tätig als Erntereferent für die Statistik Austria

ARBING, PERG. Bundespräsident Heinz Fischer ehrte den Arbinger Hubert Baderer mit der Goldenen Medaille für Verdienste um die Republik Österreich. Grund: Seine ehrenamtliche Tätigkeit als Erntereferent für die Statistik Austria. Bezirkshauptmann Werner Kreisl überreichte die Auszeichnung im Beisein von Bezirksbauernkammerobfrau Rosi Ferstl in der Bezirksbauernkammer Perg.

Schätzung der voraussichtlichen Erträge

Die Ernteerhebung dient der Erfassung und frühzeitigen Prognose der österreichischen Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen. Die Ergebnisse sind eine wichtige Grundlage für die Versorgungsbilanzen und die landwirtschaftliche Gesamtrechnung und liefern somit einen wesentlichen Beitrag zur Beschreibung der österreichischen Landwirtschaft. Hauptaufgabe der Erntereferenten ist die monatliche Schätzung der voraussichtlichen Erträge bzw. endgültigen Ertragsergebnisse nach Abschluss der Ernte. Weiters werden Angaben über Wachstumsstand, eventuelle Schäden, Witterungsverhältnisse sowie über das Auftreten von Schädlingen und Krankheiten gemacht.

Seit 1973 ehrenamtlich tätig

Baderer ist ehrenamtlicher Erntereferent für die Gemeinden Arbing und Baumgartenberg, zuständig für den Bereich „Extensivobst“. Pro Fruchtart werden von ihm monatlich (Mai bis Oktober) folgende Parameter ermittelt und an die Statistik Austria übermittelt:
Benotung der Obstblüte bzw. des Fruchtansatzes (nur Kernobst),
Erntevorschätzungen,
Ernteermittlung sowie
Angaben über Witterung, Pflanzenkrankheiten und Schädlinge.

Hubert Baderer erledigt diese Aufgaben bereits seit dem Jahr 1973 ehrenamtlich und somit völlig unentgeltlich. Seinen landwirtschaftlichen Betrieb hat er bereits am 12.12.2012 an seinen Sohn übergeben, der am 08.06.2016 nach erfolgreich abgelegter Meisterprüfung seinen Meisterbrief für landwirtschaftliche Meister im Empfang nehmen durfte. Am Betrieb werden Milchküche und Stiere gehalten. Als Dank und Anerkennung für seine ehrenamtliche Leistung wurde ihm nun die hohe Auszeichnung verliehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.