01.06.2016, 14:03 Uhr

Martina Berger: Ein besonderer Mensch schuf ein besonderes Kunstwerk

Martina Berger
MITTERKIRCHEN, GREIN, SAXEN. Zwei Jahre hat sie ausdauernd an einem Bild gestickt. Jetzt ist ihre bunte und vielschichtige „Kreuzstichta“ fertig. Martina Berger, 41, wohnt in Mitterkirchen mit ihren Eltern und arbeitet im Aktiv-Shop der Lebenshilfe Grein. Martina wurde mit einem zusätzlichen Chromosom geboren. Was sie zu einem ganz besonderen Menschen mit Down-Syndrom macht.
Es ist schon ein ganz besonderes Bild, das bei der Eröffnung der Lebenshilfe-Gruppenausstellung in der Sturmmühle, Saxen, am Donnerstag 2. Juni, präsentiert wird. Martina Berger hat viele Geschichten in ihr Meisterwerk hinein gestickt: ihre verstorbene Katze, die sie sehr vermisst, Namen der Betreuer, Blumen, Ereignisse vom Aktiv-Shop oder Häuser. Viele ihrer farbenfrohen Bilder hat Martina wieder überstickt.
„Ich wollte vor Jahren einmal Kreuzstiche sticken. Meine Betreuerin Christine hat mir ein Stück Stoff und Perlgarn gegeben. Zwei hinüber und zwei hinunter war mir dann doch zu schwer. Aber ich machte Kreuzchen, größere und kleinere in mehreren Farben nebeneinander. Es hat mir so viel Spaß gemacht, dass Christine mir immer größere Stoffe auf einen Rahmen spannte. Ich konnte den Stoff voll sticken, so wie ich wollte“, erzählt Martina Berger. „Du bist eine Künstlerin Martina“, lobte Lebenshilfe Leiter Walter Edtbauer. Diese lobenden Worte für ihre Bilder wird Marina nie vergessen und spornte zum großen „Kreuzstichta“ an.
Martina Berger hat aber noch viele weitere Hobbys: Theater spielen bei den Gruppe Soundso und beim Theater-Projekt Sichtwechsel, Schreiben, Boccia spielen, Malen, Schwimmen, Fotografieren. Ihr ganz großer Traum: ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung. Dafür hat sie in monatelanger Arbeit schon eine große Haus-Collage geklebt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.