01.06.2016, 15:00 Uhr

Schwertberg: Ein Haus für Landjugend, Jäger und Naturfreunde

Vizebürgermeister Karl Petermandl (vorne) hilft als Jäger selber beim Sanieren mit. (Foto: Privat)
SCHWERTBERG. Eine Frischzellenkur erhält das ehemalige Feuerwehrhaus Winden-Windegg. Das Haus wird zurzeit restauriert, die Jäger haben die Sanierung in die Hand genommen. In das alte Zeughaus kommt ein Jäger-Verkaufsladen mit integriertem Kühlhaus. Auch die Landjugend Schwertberg wird mit einem Gesellschaftsraum vertreten sein. Die Naturfreunde errichten einen Boulderraum. 70 Prozent der Gelder werden über EU-Mittel aufgebracht.
Auf Schiene ist auch ein Großprojekt: Der Gemeinderat beschloss vergangene Woche einstimmig den Finanzierungsplan für den Schulturnsaal-Zubau. Auch eine Zuschauergalerie mit Aktivzone für Vereine und Schüler ist geplant. Im Zuge der Sanierung entsteht ein Bewegungsraum, Gänge, Duschen und Toiletten werden neu gemacht. Gesamtkosten: 3,2 Millionen Euro, 50 Prozent kommen vom Land. Mitte oder Ende August soll es mit den Arbeiten losgehen, die Bauzeit dürfte 1,5 Jahre betragen.
Der Steg über die Aist wird 200.000 Euro kosten. Geplant ist ein Eisensteg, mit Start der Radfahr-Saison 2017 soll er für die Biker geöffnet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.