11.04.2016, 10:48 Uhr

Umweltprojekt: BORG-Schüler bauen Skulptur aus Plastikflaschen

Johann Gölles und die beiden Initiatoren des Projektes Magdalena Kratochwill und Tobias Wimmer (links) sowie die Schüler der 6H2 (Foto: Privat)
PERG. Mit dem Verbrauch an Plastikflaschen setzte sich die 6H2 des BORG Perg im Zuge eines Umweltprojekts kritisch auseinander.

Nach einer Anfang 2015 im Wissenschaftsmagazin Science veröffentlichten Studie gelangten im Jahr 2010 etwa 8 Millionen Tonnen Plastikmüll in die Ozeane.
Die Schüler machten sich dazu ihre Gedanken und erarbeiten eine Möglichkeit, den Verbrauch an Getränken aus Automaten und Schulbuffet in ihrem unmittelbaren Wirkungsbereich Schule „plastisch“ darzustellen. Ziel der Aktion: Die Wochenration der in den Pausen konsumierten Soft-und Mineral-Drinks aus Plastikflaschen, welche rund 250 Stück beträgt, in einer Skulptur aus Flaschen zu übertragen.

Unterstützt wurden die Initiatoren Magdalena Kratochwill und Tobias Wimmer tatkräftig von Professor Johann Gölles, der mit dem nötigen Know-How den Schülern mit Rat und Tat bei der Herstellung des Endproduktes zur Seite stand. Und dieses „Endprodukt“ in Form einer 165 cm hohen überdimensionalen Flasche mit 230 cm Umfang steht nun nach sieben Arbeitsstunden und dem Verbrauch von nicht weniger als 13 Heißluftpatronen in der Aula der Schule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.