03.09.2016, 18:29 Uhr

Verkehrsschwerpunktaktion – Motorradfahrer liefert sich mit Polizei Verfolgungsjagd

Die Polizei konnte den Raser schließlich bei einem Sägewerk schnappen. (Foto: Arno Bachert - Fotolia)

Ohne Kennzeichentafel, mit überhöhter Geschwindigkeit und besonders rücksichtslos versuchte ein Motorradfahrer auf der B119 der Polizei zu entkommen.

BEZIRK. Am 3. September führte die Landesverkehrsabteilung gemeinsam mit Polizisten aus dem Bezirk Perg eine Schwerpunktaktion durch. Auf der bei Motorradfahrern beliebten, weil sehr kurvenreichen B119, Greiner Straße, waren zwischen Grein und Sankt Georgen am Walde mehrere Streifen unterwegs. Darunter auch Motorradstreifen und zivile Fahrzeuge, um Raser aus dem Verkehr zu ziehen.

Riskante Überholmanöver

Gegen 10:15 Uhr fuhr ein Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit an einer Zivilstreife vorbei. Mit 150 km/h fuhr er Richtung St. Georgen. Erlaubt waren an dieser Stelle 100 km/h. Als die Polizisten versuchten ihn mit Blaulicht und Haltesignalen zu stoppen, gab er richtig Gas. Er überholte auf der kurvigen Straße mehrmals riskant und versuchte zu entkommen. Kurz vor St. Georgen am Walde fuhr er von der Straße ab und versteckte sich bei einem Sägewerk.

Mann versteckte sich bei einem Sägewerk

Die Beamten entdeckten ihn jedoch und konnten ihn stellen. Dem Lenker, einem Mann aus dem Bezirk Melk, wurde der Führerschein abgenommen. Der Melker wird wegen mehrerer Verkehrsübertretungen angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.