10.03.2016, 15:14 Uhr

Volksschüler sammelten für Menschen auf der Flucht

Die beiden fleißigen Burschen aus Lungitz (Gem. Ried/Riedmark). (Foto: Privat)

Die beiden 9-jährigen Schüler Noah Neubacher und Jonas Schmid aus Lungitz (Gem. Ried/Riedmark) engagierten sich für Menschen auf der Flucht. Sie boten den Nachbarn ihre Arbeitskraft an, um so Geld zu sammeln.

RIED IN DER RIEDMARK, GALLNEUKIRCHEN. Die beiden Schüler Noah Neubacher und Jonas Schmid wollten ein Zeichen setzen und ihren Beitrag für Flüchtlinge leisten.

Um Geld für die Flüchtlinge zu sammeln, boten die beiden in ihrer Nachbarschaft Dienstleistungen an: Vom Einfahrt kehren, Laub rechen bis hin zum Zimmer aufräumen war alles möglich. Insgesamt verdienten sie in zwei Wochen 67 Euro, die sie dem Diakoniewerk für die Flüchtlingsarbeit in Ried/Riedmark spendeten.

"Herzlichen Dank an die beiden Burschen, die damit bewiesen haben, dass Hilfe keine Grenzen und Engagement kein Alter kennt", heißt es in einer Aussendung des Diakoniewerks.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.