04.10.2016, 13:03 Uhr

Weisheiten und ihre Bedeutung

Ein Schloss in Saarbrücken
Hier sollen Weisheitssprüche stehen, um schrittweise deren Bedeutung dazuzuschreiben:

15) "Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen." (Kurt Tucholsky)

14) "Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird." (Weisheit aus Deutschland)

13) "Halte immer an der Gegenwart fest. Jeder Zustand, ja jeder Augenblick ist von unendlichem Wert, denn er ist der Repräsentant einer ganzen Ewigkeit." (Johann Wolfgang von Goethe)

12) "Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus dem Respekt." (Daniel Defoe)

11) "Der Klügere gibt nach." (Weisheit aus Deutschland)

10) "Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen." (Augustinus)

9) "Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: Erstens durch nachdenken, das ist der edelste, Zweitens durch Nachahmung, das ist der leichteste, Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste." (Konfuzius)

8) "Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge." (Wilhelm Busch)

7) "Das Leben ist der beste Lehrer." (Weisheit aus Deutschland)

6) "Schließe Freundschaft mit eines Menschen Güte, nicht mit seinem Gut" (Weisheit aus China)

5) Je dunkler der Himmel ist, desto heller werden die Sterne erscheinen. (Leonardo da Vinci)

4) Der Mensch ist genügsam ausgestattet zu allen wahren irdischen Bedürfnissen, wenn er seinen Sinnen traut und sie dergestalt ausbildet, dass sie das Vertrauen wert bleiben. (Johann Wolfgang von Goethe)

3) "Mehr als nötig leidet, wer leidet, bevor es nötig ist." (Seneca)

2) "Liebe ist blind, aber sie sieht von weitem." (Weisheit aus der Toskana)

1) "Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören" (Vauvenargues)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.