12.04.2016, 16:31 Uhr

Wenns am Himmel knallt: Die Eurofighter trainieren wieder

Eurofighter (Foto: Bundesheer/Zinner)

Überschalltraining der österreichischen Bundesheer-Piloten

BEZIRK. Von 18. bis 29. April ist es wieder soweit: Die Eurofighterpiloten des Bundesheeres üben Abfangmanöver im Überschallbereich. Pro Tag sind laut Infos des Bundesheeres jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8 Uhr und 16 Uhr vorgesehen.
Zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr sowie am Wochenende gibt es keine Trainingsflüge mit Überschallgeschwindigkeit.

"Die Überschallgeschwindigkeit beginnt bei zirka 1.200 km/h. Nähert sich ein Eurofighter dieser Geschwindigkeit, kommt es zu Stoßwellen am Flugzeug. Diese Stoßwellen können am Boden als Überschallknall wahrgenommen werden. Die
(Laut)Stärke des Überschallknalles ist unter anderem abhängig von der Flughöhe, der Geländestruktur und der Wetterlage", informiert das Bundesheer.

Schadensmeldungen aus Oberösterreich:

• Per E-mail mit Name, Adresse, Telefonnummer, Schaden, Datum und Zeit des Schadenseintritts, Ort und wenn möglich Fotodokumentation an : milkdoooe.presse@bmlvs.gv.at
• Post: Militärkommando OÖ, Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, Fliegerhorst Vogler, Kasernenstr. 15, 4063 Hörsching
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.