12.10.2016, 10:47 Uhr

Zebrastreifen auf B123 in Heinrichsbrunn gefordert

Im Bereich dieser Verkehrsinsel auf der B123 wird ein Zebrastreifen gefordert. Ein Stück weiter vorne gibt es bereits einen.
MAUTHAUSEN. Einen Zebrastreifen fordert Greti Ittensammer: In Heinrichsbrunn auf der viel befahrenen B123 fehle nach der Unterführung, Kreuzung Vormarktstraße, ein eben solcher: "Nicht nur die Schulkinder, auch viele alte Leute, zum Teil mit Rollator, kommen kaum über die Straße. So gehen wir bei der Verkehrsinsel über die Straße", sagt sie. Ein Zebrastreifen befindet sich ein Stück weiter vorne Richtung B3, dieser führt zu einem aufgelassenen Bushäuschen. Wer zum Bahnhof will, muss aber dann die stark frequentierte Vormarktstraße queren. Vizebürgermeisterin Gudrun Leitner (SP): "Wir haben noch im Oktober einen Termin mit dem Verkehrssachverständigen und dieser Punkt steht auf der Liste. Ich fände einen Zebrastreifen hier sinnvoll." Auch weil heute viel mehr Busse vom Bahnhof wegfahren würden. Ein Zebrastreifen bei der Verkehrsinsel helfe mehr Menschen als der jetzige.

BezirksRundschau-Serie "Es ist uns nicht egal"

"Es ist uns nicht egal" lautet der Titel einer BezirksRundschau-Serie, die sich der Probleme der Leserinnen und Leser annimmt. Schon in der Vergangenheit konnte dadurch vielen Menschen in der Region geholfen werden. Teilen Sie uns mit, was Sie im Bezirk Perg stört: Gemeinsam suchen wir nach einer Lösung. Wo gibt es Gefahrenstellen im Verkehr, die entschärft werden sollten? Haben Sie Müllsünden entdeckt? Wo ist die Verkehrsbelastung unerträglich? Gibt es ein Gebäude oder eine andere Einrichtung, die Ihnen am Herzen liegt und gerettet werden soll? Was ärgert Sie jeden Tag wieder? Nutzen Sie die Gelegenheit und schreiben Sie uns unter kurzer Beschreibung des Problems per Mail an perg.red@bezirksrundschau.com Was wir nicht lösen können, sind Nachbarschaftsstreits oder schwelende Konflikte zwischen Personen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.