23.03.2016, 18:04 Uhr

Mit 111 Sachen auf Schleuderstraße - Jetzt 50 km/h bei Nässe verordnet

PABNEUKIRCHRN, PERG. Seit über einer Woche werden die Fahrzeuge auf der unfallträchtigen Pendlerstrecke L 1434, Pabneukirchner Straße, im Bereich Senftmühle mit einer 50 km/h Beschränkung bei nasser Fahrbahn eingebremst. Das ist die logische Folge der Geschwindigkeitsmessungen.

11.918 Fahrzeuge

Eine Woche lang wurden an zwei Gefahrenstellen Geschwindigkeitsmessungen und Zählungen durchgeführt. 11.918 Fahrzeuge, 6036 Richtung Perg, 5822 Richtung Pabneukirchen wurden erfasst. Trotz Gefahrenzeichen ließen es manche Krachen. Die Spitzenreiter Richtung Perg: Einspurig 91 km/h, PKW 111 km/h, LKW 87 km/h, LKW-Zug 80 km/h.
Bei Straßen-Kilometer 11,6 fuhren 85 Prozent aller Fahrzeuge Richtung Perg unter 83 km/h, 15 Prozent waren schneller. Seit der Generalsanierung der L 1434 gibt es zwischen "Senftmühle“ und Pabneukirchen zahlreiche Ausritte, Abstürze über steile Böschungen, Autowracks im Bach. Das Gefahrenstück ist 1,3 km lang. „Bei Regen, Taufeuchte und bei Plusgraden ist es in manchen Kurvenbereichen rutschig wie auf Schmierseife“, schickte Johann Buchberger Anfang März einen Hilfeschrei Richtung Behörden. Diese reagierten sofort und ließ Hinweiszeichen aufstellen, den Fahrbahn-Belag prüfen. Bis zur Aufbringung eines neuen Micro-Belags bei wärmerer Witterung ist die 50 km/h Beschränkung verordnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.