17.04.2016, 21:01 Uhr

2. Klasse NO: TR Szegletes bleibt mit Tragwein auch im 5. Rückrundenspiel ungeschlagen! 1:1 in St. Pantaleon.

Es ist schon erstaunlich, was Szabolcs Szegletes in seinem ersten Trainer-Jahr in Tragwein präsentiert. Nicht einmal Liga-Favorit Union Perg 1b konnte ihn in der Bezirkshauptstadt im Herbst besiegen. Am Ende der Hinrunde reichte es aber "nur" zum Vizemeister. Und auch in der Rückrunde läuft es für den Ungarn wie am Schnürchen. Vier Siege feierten die Tragweiner am Stück, ehe es am 17.4. zum ersten Härtetest 2016 auf den Sportplatz des SC St. Pantaleon/Erla ging.

Und der Tabellenfünfte der 2. Klasse NO zeigte auch gleich zu Beginn seine offensiven Bemühungen. Spielertrainer Samir Gradascevic versuchte mit klugen Pässen das Spiel der Heimischen zu ordnen. Und nach wenigen Minuten wäre Szabolcs Geleta fast die Führung gelungen. Doch sein Schuss aus kurzer Distanz ging an die Stange. Die Tragweiner suchten mit dem schnellen Julian Ambros ihre Möglichkeiten. Doch das spielbestimmende Team blieben die Hausherren. die sich durch ihre vergebenen Chancen bald an das alte Fußball-Sprichwort erinnern sollten. Die Szegletes-Elf war es schließlich, die den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Starker Antritt von Ambros über rechts, und Kevin Hochetlinger setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch, 0:1 für Tragwein/Kamig in der 32. Minute.

Mit dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie zu Beginn des Spieles. St. Pantaleon erneut mit energischem Offensivfeuerwerk, doch dieses Mal machte es der Chef persönlich. Gradascevic in der 47. Minute nach schnellem Zuspiel im Sechzehner zum 1:1-Ausgleich. Und gleich danach der nächste Sitzer. Doch Bernhard Haumer vergab. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Tragwein's Pascal Hochetlinger wurde im letzten Moment von Heim-Kapitän Mario Gaumberger abgedrängt, ein gut angetragener Schuss von Kevin Hochetlinger konnte von Pantaleon-Schlussmann Fabian Buchberger bravourös zur Ecke abgewehrt werden.

Am Ende blieb es doch bei der gerechten Punkteteilung zwischen dem SC St. Pantaleon und dem SC Tragwein/Kamig, beim Endstand von 1:1 (0:1). Somit hält der SC Tragwein, das übrigens jüngste Team der Liga, nicht nur souverän den 2. Platz in der aktuellen Meisterschaft, sondern auch seine unmittelbaren Konkurrenten auf Tabellen-Distanz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.