20.04.2016, 17:07 Uhr

Ein "Rowdy" im Acker: 24-jähriger Bad Kreuzner gewinnt Auto-Crash-Rennen

Thomas Pilz und sein Mitsubishi Galant. (Foto: Manuel Nösterer, NösTec)

Thomas Pilz siegte bei Crash-Rennen in St. Oswald mit seinem Mitsubishi Galant

BAD KREUZEN (mikö). Thomas Pilz ballte am Samstag die Faust. Der 24-jährige Kreuzner gewann das Auto-Crash-Rennen des MSC St. Oswald, Bezirk Melk. Mit seinem 115 PS-starken Mitsubishi Galant siegte er in der Klasse 90 bis 125 PS. Gefahren wird ein Rundkurs auf einem Acker. Wer die fünf bis sechs Runden am schnellsten bewältigt, siegt. Es gibt mehrere Läufe. Zwischen den Wettkämpfen wird geschraubt, geflext und geschweißt.

Pilz: "Um beim Rennen nach vorne zu kommen, musst du ein paar Mal crashen"

"Im Rennen ist alles erlaubt, außer dem anderen auf die Fahrertür zu fahren", erklärt Pilz. "Du schaust natürlich, dass du vorne bist. Ansonsten versuchst du, die anderen von hinten anzufahren, bis sie sich eindrehen." Richtig überholen ist wegen des fehlenden Grips nicht möglich. Besonders gefährlich sei das Rennen trotz vieler Überschläge nicht. H-Gurte, Nackenschutz und Helm sind Pflicht. Die Türen werden zugeschweißt. Durch den Rammschutz wird der Kühler geschützt. Preisgeld gibt es keines. "Es macht einfach Spaß, eine super Veranstaltung", sagt Pilz, der von Manuel Nösterer von NösTec in Klam unterstützt wird. 2017 startet Pilz wieder. Am Mitsubishi sind nur kleine Reparaturen nötig.

Fotos: Manuel Nösterer, NösTec

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.