08.08.2016, 14:22 Uhr

Olympische Spiele: Schwimm-Ass David Brandl kraulte in Rio auf den 40. Platz

David Brandl bei seinen dritten Olympischen Spielen mit Trainer Marco Wolf (Foto: Wolf)
PERG. Seine dritten Olympischen Spiele verliefen für David Brandl sportlich nicht erfreulich. Brandl blieb im Aquatics Centre über 400 Meter Freistil mit 3:54,59 weit über seiner persönlichen Bestzeit. Am Ende schied er als 40. nach dem Vorlauf aus. Damit waren die Olympischen Spiele in Rio für den Perger beendet. Teamkollege Felix Auböck wurde 25. Über 200 Meter verpasste Auböck das Semifinale der Top 16 mit Rang 18 knapp.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.