17.10.2016, 16:22 Uhr

Waldhausen/Gloxwald schon fast Herbstmeister!

Jubelnde Waldhausner, verzweifelte Gegner – im Herbst ein gewohntes Bild in der 2. Klasse Yspertal. (Foto: Julia Hofer)

Die Strudengauer unterstrichen in der 2. Klasse Yspertal bislang ihre Aufstiegsambitionen.

WALDHAUSEN IM STRUDENGAU. Wie am Schnürchen läuft es bislang für die Spielgemeinschaft Waldhausen/Gloxwald in der 2. Klasse Yspertal. Die Strudengauer sind nach neun Spieltagen mit sieben Siegen und zwei Remis überlegen Tabellenführer. Bereits zwei Runden vor der Winterpause steht die Raab-Elf zu 99 Prozent als Herbstmeister fest. Theoretisch könnte noch Yspertal, das ein Spiel weniger ausgetragen hat, vorbeiziehen: Mit drei Siegen – bei zwei Waldhausner-Niederlagen.

Spitzenspiel am Sonntag

Der Fahrplan stimmt also, Meistertitel und Aufstieg wurden schon vor der Saison als Ziel ausgegeben. "Es läuft nach Plan, die jungen Spieler haben sich massiv gesteigert, wir sind sehr zufrieden", sagt Sektionsleiter Nikolaus Wöran. "Wir müssen im Frühjahr dort weitertun, wo wir aufgehört haben. Wichtig ist, vom Verletzungspech verschont zu bleiben und unnötige Ausschlüsse zu vermeiden." Ein Erfolgsfaktor liegt in der starken Defensive: In neuen Spielen musste Torhüter Sebastian Aigner erst sechs Bälle aus dem Netz holen. Am Sonntag kommt es in Waldhausen ab 15 Uhr zum Showdown gegen den Tabellenzweiten Emmersdorf, der sieben Punkte Rückstand hat. Nach dem Leiben-Match am 29. Oktober packt Waldhausen als erstes Perger Team die Fußballschuhe weg, denn dann steht schon die Winterpause an.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.