15.06.2016, 21:00 Uhr

Baumann lieferte Lamellenfenster für den Präsidenten – mit Video

Staatspräsident İlham Əliyev vor den Lamellenfenstern aus dem Hause Baumann (Foto: Screenshot)

Glas fürs Baku Convention Center: Von Baumgartenberg nach Aserbaidschan reisten Baumann-Fenster

BAUMGARTENBERG. Die 130 Jahre junge Baumgartenberger Firma Baumann/Glas/1886 GmbH hat schon in den 1980erJahren das Wiener Palmenhaus Schönbrunn nach einer eigens patentierten Lösung im besten Einvernehmen mit dem Bundesdenkmalamt generalsaniert. In den 1990ern folgte das Schönbrunner Sonnenuhrhaus – das jetzige Tropenhaus des Tiergartens. Schließlich wurde das Patent zur Sanierung des dritten Wiener Palmenhauses im Burggarten bei der Hofburg verwendet.

Großauftrag in Aserbeidschan

"Das Projekt des Jahres 2015 für unsere Abteilung Lamellen-Fenster-Bau war das Convention Center in Baku, Aserbaidschan", freut sich Firmenchef Franz Baumann. Die renommierte österreichische ArchitektenGruppe Coop Himmelb(l)au Prix & Swizinsky zeichnete für das Design verantwortlich. Baumann: "Für dieses Kongresszentrum wurden mehr als 70 übergroße Fenster mit Sonderrahmen und Sonderverglasung – Farbanpassung unserer Isoliergläser an Isoliergläser aus den Vereinigten Arabischen Emiraten – geliefert. Es ist mit einem Auftragswert von mehr als 215.000 Euro das bisher größte Projekt der Abteilung Lamellenfenster."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.