04.10.2016, 16:33 Uhr

ENGEL auf Wachstumskurs

Der Bau von Spritzgießmaschinen benötigt sehr vielfältiges Know-how. In acht technischen Berufen bildet ENGEL aus. (Foto: ENGEL)

Der Hersteller von Spritzgießmaschinen bildet 150 Lehrlinge in acht technischen Berufen aus.

SCHWERTBERG. Nachhaltige Mobilität gehört zu den größten Herausforderungen unserer Gesellschaft. Es sind innovationsgetriebene Unternehmen wie ENGEL AUSTRIA, die neuen Technologien hierfür den Weg bereiten. Auf ENGEL Spritzgießmaschinen „made in Austria“ werden zum Beispiel Karosseriekomponenten für das Elektrofahrzeug BMW i3 gefertigt.

Ob Autos, Smartphones, Spielwaren, Zahnbürsten oder Verpackungen – viele Produkte, die uns im täglichen Leben begleiten, werden auf Maschinen von ENGEL hergestellt. ENGEL ist der weltweit größte Hersteller von Maschinen zum Spritzgießen, dem wichtigsten Verfahren der Kunststoffverarbeitung. ENGEL ist global präsent und dennoch in Österreich tief verwurzelt. Zwei Drittel der mehr als 5200 Mitarbeiter sind in Schwertberg, St. Valentin und Dietach beschäftigt. Der Stammsitz Schwertberg wird heuer deutlich erweitert. Auch die Lehrwerkstatt ist jetzt noch größer und moderner. 150 junge Frauen und Männer arbeiten hier. Sie werden in acht technischen Berufen ausgebildet und lernen weit mehr als auf dem Lehrplan steht. Schon früh vermittelt ENGEL den Lehrlingen Einblicke in die angrenzenden Arbeitsbereiche und bindet sie in internationale Teams ein. Die jeweils zwei besten Absolventen eines Jahrgangs dürfen nach Asien reisen. Sie arbeiten für mehrere Wochen im Werk Shanghai oder in Korea und lernen dabei auch Land und Leute kennen.

Kontakt

ENGEL AUSTRIA GmbH
Johannes Höflinger
Ludwig-Engel-Str. 1
4311 Schwertberg
Tel. 050/620 75010
Mehr Infos im Internet:
www.engelglobal.com/lehre
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.