05.09.2016, 14:22 Uhr

Fast zwei Millionen Schilling in Euro gewechselt

Der neue 50er (Foto: OeNB)

Euro-Bus der Nationalbank war unterwegs: Neue 50-Euro-Banknote in Perg präsentiert

PERG. Zwischen 25. August und 2. September war der Euro-Bus der Oesterreichischen Nationalbank in Oberösterreich unterwegs. Bei Stopps in Linz, Rohrbach, Schärding, Vöcklabruck, Kirchdorf, Eferding und Perg wurden insgesamt 1.864.476 Schilling gewechselt.
Zudem konnten sich Interessierte in der Euro-Info-Straße über Themen rund um den Euro informieren und die erlangten Euro-Kenntnisse beim Gewinnspiel unter Beweis stellen.

Die Ausgabe der Europa-Serie der Euro-Banknoten geht weiter: Im Frühjahr 2017 wird die neue 50-Euro-Banknote eingeführt. Europaweit ist beinahe jede zweite Banknote ein „50er“. Die verbesserten Sicherheitsmerkmale der Banknoten der Europa-Serie tragen maßgeblich zu mehr Sicherheit des Euro-Bargeldes bei. Wie die Euro-Banknoten rasch mit Fühlen-Kippen-Sehen überprüft werden können, wurde den Besucherinnen und Besuchern vom Euro-Info-Tour Team erklärt. Bürgermeister Anton Froschauer ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, die neue 50-Euro-Banknote zu bestaunen und beglückwünschte persönlich die Gewinnerinnen und Gewinner der Auslosung.

Auch 2016 sind die allgemeinen Informationen rund um unsere Währung, den Euro, mit auf Tour. In der Euro-Info-Straße haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit sich über einige Kernaufgaben der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) wie z.B. Preisstabilität, Finanzmarkstabilität, Bargeld oder Zahlungsverkehr zu informieren. Diese werden einfach, verständlich und mit Hilfe von Anschauungsmaterialien erklärt. Die kompakte Euro-Information in der Euro-Info-Straße haben bis jetzt durchschnittlich 506 Personen pro Tour-Station genutzt. Am Tag in Perg wurden insgesamt 437 Kundenkontakte verzeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.