23.06.2016, 11:54 Uhr

Hanfdämmung von Capatect ausgezeichnet

Nahmen die Urkunde entgegen: Robert Schwemmer (Capatect/Naporo) Bettina Klump-Bickert (Caparol Nachhaltigkeitsmanagerin) Karin Laberenz (DAW Kommunikation), Christoph Hahner (Geschäftsführer DAW). (Foto: GreenTec Awards)

Silber bei Europas „grünem Oscar“

PERG. Erfolg für die von Capatect entwickelte Hanfdämmung bei den „GreenTec Awards“: In der Kategorie „Bauen & Wohnen“ wurde die "Wachsende Wärmedämmung - Fassadendämmung aus Hanf" bei Europas größtem Umwelt und Wirtschaft-Preis mit dem zweiten Preis prämiert.

Ende Mai wurden die Preise in München vergeben. Naporo, die Capatect Schwesterfirma, hatte die Hanfdämmung ins Rennen geschickt. Sie produziert die Hanf-Dämmplatten auch für die deutsche Schwestergesellschaft Caparol, die das österreichische Produkt seit heuer auch in Deutschland vertreibt.

Auf der Preis-Gala zeigten sich zahlreiche Prominente auf dem traditionellen "Grünen Teppich", darunter Sängerin Nena, die Musiker von Revolverheld, Thomas D von Fanta Vier und Moderatorin Désirée Nosbusch.

Maßstäbe in Sachen Umwelttechnologie setzen

Die Preisverleihung fand im Rahmen der IFAT - der Weltleitmesse für Umwelttechnologien – statt. "Nach der Nominierung für den österreichischen Staatspreis im Vorjahr ist die gute Platzierung bei den GreenTec Awards eine weitere Bestätigung, dass wir mit der ökologischen Hanfdämmung auf dem richtigen Weg sind", so Robert Schwemmer, Geschäftsführer der Naporo Klima Dämmstoff GmbH.
Die GreenTec Awards zeichnen einmal pro Jahr Projekte und Produkte aus, die Maßstäbe in Sachen Umwelttechnologie setzen und einen ökologischen Lebensstil fördern. Dabei soll demonstriert werden, dass sich Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit nicht ausschließen. 2016 haben sich 110 Teilnehmer um den Preis beworben.


 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.