13.09.2016, 12:05 Uhr

Informationstag zur Elektromobilität in Perg am 16. September

Wann? 16.09.2016

Wo? Hauptplatz, Hauptplatz, 4320 Perg AT
Klaus Manner mit einem Leih-E-Bike, wie es der Tourismusverband ab 2017 anbieten wird und Johanna Hiemetsberger mit dem BMW i3 der als „FIBU-mobil“ für das Steuerbüro Dkfm. Martin im Einsatz ist. (Foto: Stadtmarketing PERG/Kowatschek)
Perg: Hauptplatz |

Informieren und testen - vom E-Bike bis zum Elektroauto

PERG. Von Elektroautos bis zu E-Bikes reicht das Ausstellungsangebot beim 1. E-Mobilitätstag in Perg, den die Stadtgemeinde am kommenden Freitag, 16. September am Hauptplatz veranstaltet. Ein Programmpunkt ist die Eröffnung des Car-Sharing-Projektes „Regiomobil“.

Eines der Ziele dieses Informationstages ist es, gängige Vorurteile zur Elektromobilität aufzugreifen und darüber zu diskutieren. Von 9 bis 18 Uhr präsentieren fünf Autohäuser und zwei Car-Sharing-Unternehmen ihre Elektroautos.

Die Radgruppe Perg zeigt E-Bikes und ein Elektro-Dreirad. Der „Star“ des Tages ist vordergründig wohl der sportliche Tesla-Model S, den man auch mieten kann. Doch es lohnt sich, Informationen zu den Vorzügen aller ausgestellten Modelle einzuholen – zu sehen sind E-Autos von BMW, VW, Renault, Citroen und Nissan.

Eröffnung „Regiomobil“

Um 11 Uhr eröffnen Bürgermeister Anton Froschauer und Markus Ungerank offiziell das Perger Car-Sharing-Projekt „Regiomobil“. Mobil ohne Besitz – das kann als Motto unter dieses Projekt gestellt werden. Zum Start stehen zwei Fahrzeuge zum Ausleihen bereit, eines am Hauptplatz und eines beim Technologiezentrum Perg.

E-Bike testen

Die Radgruppe Perg mit Fahrradbeauftragten Rudolf Kling informiert über ihre Arbeit und zeigt E-Bikes. Zwei Räder stehen dabei auch für Testfahrten zur Verfügung. Die Leihräder sind von der Firma „Happy-Bike“ und entsprechen jenen Modellen, die der Tourismusverband Perg ab der Radsaison 2017 zum Verleih anbieten wird. Neben diesem Stand werden auch E-Roller angeboten und ein E-Dreirad vorgestellt, das bei Personen mit eingeschränkter Beweglichkeit die Alternative zum Fahrrad ist.
Übrigens: Vom Elektrizitätswerk Perg wurden in der Vorwoche zwei Ladesäulen am Hauptplatz in Betrieb genommen. Dort können Elektroautos geladen werden - vorerst ist dieses Angebot noch kostenlos.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.