08.08.2016, 12:05 Uhr

Elektrisch in unsere Zukunft

Alexander Simader, Christina Sieder, Bgm. Rainer Handlfinger, Gerhard Gruber (Foto: Gemeinde Ober-Grafendorf))

Immer mehr Autofahrer steigen auf die elektronische Variante um - leise, umweltbewusst und förderbar.

PIELACHTAL (ah). Im Gegensatz zum E-Bike startet das E-Mobil nur sehr vorsichtig durch. Es zeigt sich zwar im Pielachtal ein positiver Trend bei Neuanmeldungen im 1. Halbjahr 2016 (im Vergleich zu 2015), dennoch sind noch einige Schwierigkeiten zu überwinden. Die Bezirksblätter hörten sich in der Region um.

417 Neuanmeldungen
Im ersten Halbjahr wurden in Niederösterreich 417 E-Autos neu zugelassen, mehr als doppelt so viele als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Neuzulassungen im Bezirk Mödling war am höchsten. Die Vorteile eines E-Autos zählt VCÖ-Experte Markus Gansterer auf: "Vielen ist nicht bekannt, dass das E-Auto stark gefördert wird: Sie sind von der NoVA und auch von der motorbezogenen Versicherungssteuer befreit und zahlen keine Mineralölsteuer. Und für ein E-Auto, das als Firmenauto privat genutzt wird, fällt kein Sachbezug an."

Ober-Grafendorf
In Ober-Grafendorf startete vor knapp zwei Wochen das von der Leader-Region und Gemeinde initiierte Projekt "E-Car-Sharing". Umweltgemeinderat Walter Horinek bestätigt das: "Das Projekt läuft, fünf Bürger und die Gemeinde beteiligen sich daran und wir hoffen, dass sich noch mehr daran beteiligen." In die "Elektro-Zukunft" sieht Horinek positiv: "Wir sind natürlich immer dahinter, das Netz weiter auszubauen. Auch die Elektroförderungen, die ich damals als Vizebürgermeister in der rot-grünen Koalition eingeführt habe, gibt es nach wie vor. Diese wurde auch gut angenommen und wir konnten einen Anstieg in der Anschaffung von Elektro-Fahrrädern sehen. Die Förderung gilt aber auch für Elektro-Autos und ich hoffe, dass es ein Umdenken in der Gemeinde und in der Region geben wird und man mehr Fahrer im E-Auto sehen wird.“
Der Markt entwickelt sich immer mehr. Früher waren die Distanzen ein großer Kritikpunkt, aber daran wird laut Umweltgemeinderat stetig gearbeitet und er zeigt sich zuversichtlich.

Umweltbewusste Pizza

Mit dem E-Mobil Renault Kangoo liefert die Pizzeria "Bello Cio" aus Hofstetten-Grünau seit zwei Wochen ihre Pizzen aus. Die Hofstettner decken mit ihren Lieferungen das gesamte Pielachtal ab und mit ihrer umweltbewussten Neuanschaffung wollen sie jetzt ein Zeichen setzen. Laut eigenen Angaben rentiert sich das E-Mobil auch für die Restaurantbesitzer, da Benzinkosten und Motorsteuer wegfallen. Getankt wird im Einkaufszentrum Pielachtalpark, wo eine E-Tankstelle ist.

Neuanmeldungen:

1. Halbjahr 2016: 417
1. Halbjahr 2015: 183
Bezirk Mödling: 40
Bezirk Mistelbach: 34
Bezirk Baden: 33
Bezirk Gänserndorf: 27
Bezirk Horn: 26
Bezirk St. Pölten Land (8. Platz): 19
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.