17.08.2016, 14:47 Uhr

Gemeinsame Wohnstandortvermarktung soll Zuzug im Mostviertel fördern

LEADER-Region Mostviertel-Mitte: Die Projektumsetzung hat begonnen: Petra Scholze-Simmel und Bgm. Ökon.-Rat Anton Gonaus, Obmann der LEADER-Region (Foto: LEADER-Region Mostviertel Mitte)
PIELACHTAL (red). Die LEADER-Region Mostviertel-Mitte arbeitet am Aufbau einer professionellen Wohnstandortvermarktung in den Gemeinden.
Damit soll der Zuzug ins mittlere Mostviertel forciert und der Immobilien-Leerstand minimiert werden. Nun wird dieses sinnvolle Projekt auch mit LEADER-Fördermitteln von EU und Land Niederösterreich unterstützt.

Basis der gemeinsamen Wohnstandortvermarktung ist ein umfangreiches Angebot an Immobilien der teilnehmenden Gemeinden. Dieses ist schon jetzt auf vielen Gemeinde-Homepages abrufbar.


Online Plattform als ganzheitliche Serviceleistung

Nun wird an einer gemeinsamen Website für Mostviertel-Mitte gearbeitet, auf der neben Immobilien auch Infrastruktur, Freizeitmöglichkeiten, Bildungsangebote und Gesundheitseinrichtungen präsentiert werden sollen.
Denn als Mieter oder Käufer einer Immobilie interessiert man sich ja nicht nur für das Objekt, sondern auch für das Umfeld und die Standortvorteile, die die jeweilige Gemeinde mit sich bringt. Die Plattform soll bis Ende 2016 in Betrieb gehen.
„Durch eine gemeinsame Vermarktungsoffensive wird der Wohnstandort der LEADER-Region Mostviertel-Mitte in den Zentralräumen gezielt beworben.“ informiert LEADER Geschäftsführerin Petra Scholze-Simmel über das Projekt.

Interkommunale Zusammenarbeit soll Abwanderung bremsen

Ziel der Initiative ist es, dass die Kaufkraft und Entwicklungsdynamik der Region gestärkt werden.
Bgm. Ök.-Rat Anton Gonaus, Obmann der LEADER-Region Mostviertel-Mitte, betont darüber hinaus: „Eine Herausforderung, der sich die Region künftig stellen muss, ist die Abwanderung und der immer größer werdende Leerstand von Immobilien.
Im Herzen des Mostviertels wird die Wohnstandortvermarktung zur kommunalen Kernaufgabe und wir leisten mit diesem Projekt dazu einen entscheidenden Beitrag."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.