27.07.2016, 11:36 Uhr

Mariazellerbahn voraussichtlich eine Woche gesperrt

Zwischen St. Pölten und Kirchberg fahren Busse - Teilstrecken-Sperre wird voraussichtlich eine Woche dauern.

PIELACHTAL (ah). Die heftigen Unwetter des 26. Juli verursachten neben den Überflutungen von Straßen, Gärten und Häusern auch Schäden entlang der Mariazellerbahn-Strecke. Bereits in den frühen Morgenstunden des 26. Juli wurde von St. Pölten nach Kirchberg ein Schienenersatzverkehr seitens der NÖVOG eingerichtet.
Schäden an der Oberleitung und am Fahrweg waren die Folge - wie lange die Arbeiten und der Einsatz des Schienenersatzverkehrs dauern werden, kann seitens der NÖVOG noch nicht gesagt werden.
"Aufgrund der wiederholten Regenfälle der gestrigen Nacht, konnte erst heute mit einer Abschätzung der Schäden entlang der Strecke begonnen werden", heißt es seitens der Pressestelle. "Man gehe davon aus, dass die Busse eine Woche im Einsatz sein werden."
0
1 Kommentarausblenden
75.938
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 28.07.2016 | 07:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.