04.08.2016, 14:50 Uhr

Perry philosophiert mit 'Hirn-Ei'

Christopher Perry möchte mit seinem Blog "Hirn mit Ei" unterschiedlichste Lebenswelten vorstellen.

Fremde Lebensgeschichten, um den eigenen Horizont zu erweitern - das will ein Ober-Grafendorfer.

PIELACHTAL (ah). Der Ober-Grafendorfer Christopher Perry porträtiert in seinem Blog www.hirnmitei.at vom Leben gezeichnete Menschen. "Freude, Hass, Trauer und vor allem die persönlichen Wahrheiten der Interviewten stellen das Herzstück jeder Lebensgeschichte dar. Die Protagonisten werden einerseits über das jeweilige Hobby oder die Eigenheit interviewt und andererseits werden Fragen über Liebe, Zukunftsvorstellungen und prägende Erlebnisse beantwortet."
Wie Perry zu dieser Idee kam, erklärt er folgendermaßen: "Zu meinem Bildungsweg kann ich nur sagen: durchwachsen. Matura, zwei Semester Jus (glücklicherweise erfolglos) und dann ein Abschluss an einer Fachhochschule im Bereich Produktmarketing und Projektmanagement. Mein derzeitiges Masterstudium brachte mich auf meine Blog-Idee, genauer gesagt die ethnografische Marktforschung. Gerade diese Forschung faszinierte mich und zeigte mir, wie vielseitig und unterschiedlich wir Menschen sind. Jeder hat so seine eigene Wahrheit parat." Welche Leute auf seiner Internetseite vorgestellt werden, entscheidet der junge Pielachtaler und Neo-Wiener selbst.
"Ich gehe auf die Leute zu, habe aber auch nichts dagegen, wenn sich Menschen bei mir melden. Selbstverständlich werde ich nicht jeden interviewen, der sich meldet." Doch was will man damit erreichen? "Mein Anliegen ist es, unterschiedliche Lebenswelten zu zeigen und gegebenenfalls den eigenen Horizont zu erweitern. Mir ist es wichtig, mit den Menschen zu reden und nicht über sie. Eine leidenschaftliche Idee führte zum nun vorliegenden Ergebnis. Darüber hinaus ist "Hirn mit Ei" ein Teil meiner Master-Arbeit."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.