22.06.2016, 09:03 Uhr

Steig ein: Dort sind die Sommerbaustellen

Baustellen in Wieden und Linsberg: An der rot markierten Linie werden im Sommer Arbeiten verrichtet. (Foto: Gemeinde St. Margarethen)

Neben Großbaustellen auf den Autobahnen des Landes sind auch im Bezirk einige Sommerprojekte geplant.

BEZIRK (red). Neun Großbaustellen haben das Land NÖ sowie die ASFINAG im Jahr 2016 auf ihrer Agenda. Neben diesen Megaprojekten sind rund 850 Baumaßnahmen auf den Landesstraßen NÖs geplant. Vor allem die Sommermonate werden für die Umsetzung intensiv genutzt. Wir haben uns umgehört, wo in Ihrer Umgebung die Hotspots sind und wie Sie diese am besten umfahren.
Die gute Nachricht vorweg, in einigen Gemeinden sind - zumindest zum jetzigen Zeitpunkt- noch keine Baustellen für den Sommer 2016 in Planung. "Bei Baustellen auf Landesstraßen werden wir immer sehr kurzfristig von der BH informiert", erklärt Bernd Bauer vom Bauamt Ober-Grafendorf. Es betreffe hier vor allem die Landesstraßen 29 und 39. Wird die Gemeinde dann über Arbeiten und eine damit einhergehende Sperre informiert, dann beschränkt sich die Information meist auf den Zeitraum. "An welchem Tag dann gearbeitet wird, wissen wir dann aber auch nicht", erklärt Bauer. Im Gemeindegebiet von Ober-Grafendorf ist im Sommer nichts Großes ge-plant, außer eine Verbreiterung, die bei einer Siedlungsstraße vorgenommen wird. Auch in den Gemeinden Loich und Rabenstein, Prinzersdorf und Kirchberg sind keine Sommerbaustellen geplant, hier gilt demnach ebenfalls freie Fahrt. In Wieden, im Gemeindegebiet von St. Margarethen, werden derzeit die Nebenanlagen (Gehsteig) errichtet. Im Sommer wird die Ortsdurchfahrt in Linsberg saniert. In Schwarzenbach an der Pielach werden auf der L102 im Ortsgebiet Grabungsarbeiten im Zusammenhang mit dem Abwasserkanal durchgeführt. Daher wird es laut Bürgermeister Ernst Kulovits Geschwindigkeitsbeschränkungen, eine Engstelle und eventuell auch eine Ampelregelung geben.

Zur Sache

Das Land NÖ wird rund 360 Millionen Euro in die 850 Straßenbaumaßnahmen im Jahr 2016 investieren. Die größte Baustelle ist die knapp elf Kilometer lange Umfahrung von Zwettl.

Gewinnspiel:

Suzuki Swift gewinnen? So geht‘s: Sammeln Sie in den nächsten acht Wochen die Antworten auf unsere „Steig ein!“- Fragen und tragen Sie diese in den Kupon ein. Den Kupon finden Sie jede Woche in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder auch online zum Ausdrucken. Diesen senden Sie ausgefüllt per Post oder per E-Mail an die Bezirksblätter Niederösterreich. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen sowie alle Fragen (Woche für Woche) gibt‘s in unserem Channel!

Die Gewinnfrage 8 lautet: ? "Wie viele Millionen Euro investiert das Land NÖ 2016 in den Straßenbau?"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.