01.08.2016, 13:34 Uhr

Urlaub daheim im Pielachtal

Manche schweifen nicht in die Ferne, sondern genießen ihr Paradies

PIELACHTAL (ah). Weite Strecken, stundenlange Staus, Wartezeiten an den Grenzen und die Sorge, "hab ich wirklich alles für unsere Reise gepackt", für viele Familien beginnt der Urlaub mit genannten Strapazen und Sorgen. Man braucht aber nicht immer in die Ferne schweifen, um im Paradies zu sein - das Pielachtal bietet sich mit verschiedensten Facetten perfekt dazu an. Vor allem dann, wenn man sich das persönliche Paradies zu Hause geschaffen hat.

Die "Fuchsien-Vroni"
Duftende Blumen, prächtige Fuchsien, Kräuter im eigens angelegten Kräutergarten und die unterschiedlichsten Gesichter (siehe Foto), die einem im Garten von Veronika Riegler in Loich entgegenlachen. Bekannt ist Riegler unter dem Pseudonym "Fuchsien-Vroni", welches ihr ihr verstorbener Mann liebevoll gab, denn Rieglers Garten besteht aus ungefähr 500 Fuchsienarten. "Ich habe an die 400 verschiedenen Fuchsienarten in meinem Schaugarten und mir ist vor allem die Erhaltung der österreichischen Arten sehr wichtig", erzählt sie, als wir sie in ihrem Refugium in Loich besuchen.

Einen Namen für jede Fuchsie
Am hinteren Hang des Gartens befindet sich das Namenseck, welches von Anita bis Zita reicht. Aber es gibt auch eine neue und ganz spezielle Sorte - die "Fuchserl-Vroni", denn als langjähriges Mitglied im Verein der Fuchsienfreunde reiht sie sich in die Riege ganz Großer ein, wo auch Elfriede Ott und Robert Stolz bereits ihre eigene Sorte haben.

Mit Kindern daheim bleiben
Richard Deimel wohnt mit seinen zwei kleinen Kindern und seiner Frau in Prinzersdorf. Die Pielachtaler Familie entschied sich, dieses Jahr daheim im eigenen Garten Urlaub zu machen. Warum? "Zum einen ist es günstiger und meine Frau und ich sind der Meinung, dass eine Flug-reise mit zwei kleinen Kindern nicht das Gelbe vom Ei ist", erzählt Deimel.
Auf der anderen Seite sieht Deimel die Reisewarnungen, die in manchen Ländern gegeben sind, als durchaus bedenkenswert. "Man sollte sich die Frage stellen, welches Risiko man bereit ist einzugehen. Da kann ich einfach nicht beruhigt am Strand liegen."
Der Garten der Jungfamilie ist perfekt für einen Urlaub daheim ausgestattet: "Große Sandspielkiste, Trampolin und Gartendusche, die bei den Kleinen sehr gut ankommen." ^meinbezirk.at
0
1 Kommentarausblenden
75.895
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 01.08.2016 | 16:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.