29.03.2016, 17:08 Uhr

ein Schloss in Mitten eines bäuerlichen Weihers

1
Das Erscheinungsbild des Schlosses stammt aus der ersten Hälfte des 18 Jahrhunderts. Der Gastbetrieb auf Schloss Kammer hat eine sehr gute Küche.
Maishofen: Schloss Kammer | Di erste urkundliche Erwähnung ist 1466, Polykarb Hunt. Als Bestandmeier werden um 1600 Lukas und Peter genannt. Das Schlossgebäude liegt in beherrschende Lage auf einen sanft ansteigenden Hang in Mitten eines bäuerlichen Weihers. An der Nordseite der Ringmauer steht ein spät gotisches Stallgebäude (um 1600), welches heute als Veranstaltungssaal genützt wird. Das Gebäude ist dreischiffig mit schlanken gotischen Säulen, die ein Spitzbogengewölbe tragen. Das Erscheinungsbild des Schlosses stammt aus der ersten Hälfte des 18 Jahrhunderts. Der Gastbetrieb auf Schloss Kammer hat eine sehr gute Küche.
lg Rudi
1 7
8
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentareausblenden
17.024
Petra Maldet aus Neunkirchen | 29.03.2016 | 17:19   Melden
48.596
Monika Pröll aus Rohrbach | 29.03.2016 | 17:30   Melden
75.987
Robert Trakl aus Liesing | 29.03.2016 | 19:31   Melden
30.907
Friederike Kerschbaum aus Neusiedl am See | 29.03.2016 | 19:34   Melden
11.815
Hedy Busch aus Horn | 29.03.2016 | 23:12   Melden
51.990
Sylvia S. aus Favoriten | 30.03.2016 | 09:18   Melden
24.508
Gertraud Hölzl aus Flachgau | 30.03.2016 | 22:02   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.