20.06.2016, 14:42 Uhr

Wandererlebnis Gebirgsbach

Nationalpark Hohe Tauern
In den Nationalparktälern im Oberpinzgau gibt es ein reichhaltiges Angebot an Lehr- und Themenwegen, die zum Wandern einladen. Diese Lehrwege sollen beitragen, den Nationalpark Hohe Tauern näher kennen und schätzen zu lernen. Mit seinen Pflanzen und Tieren sind Gebirgsbäche ein wesentliches Element eines Alpentales; sie haben einen hohen Erlebniswert und eine ökologische Bedeutung.

Bachlehrweg Hollersbach
Einer dieser Lehrwege führt in das Hollersbachtal. Der Wegverlauf liegt im Nationalpark Hohe Tauern. Ausgangspunkt für diese alpine Wanderung ist der Parkplatz am Teileingang. Von dort wandert man entlang des stäubenden und tosenden Gebirgsbaches bis zur Wirtsalm (Weglänge ca. 5 km, Gehzeit 1,30 bis 2 Stunden).
Insgesamt 13 Schautafeln informieren die Wanderer über die Lebensader Gebirgsbach, Tiere im und am Bach, die vielfältige Welt der Farnpflanzen, Grauerlen, Flechten, Zersetzung von Totholz, Ameisenhaufen und Steinhaage als lebende „Mauern“, die nicht trennen. Bei etwas Glück kann man auch eine Wasseramsel beobachten.
Das Bachrauschen ist weitab vom Wasserlauf zu hören und man kann das luftfeuchte Klima entlang des Baches spüren. Eine leichte Wanderung mit großem Erholungswert, die auch für Familien geeignet ist.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
2.462
Elisabeth Schnitzhofer aus Tennengau | 27.06.2016 | 11:43   Melden
25.119
Christa Nothdurfter aus Pinzgau | 05.07.2016 | 09:38   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.