21.07.2016, 11:58 Uhr

Zell am See: "M&M Championships" - Verdacht auf Weltrekord

Christoph Bründl spielte beherztes Golf und unterstützte tatkräftig mit vielen Ballonen die Rote-Nasen-Charity. (Foto: Move Mountains)

21 unter Par spielte das Siegerteam der M&M Championships am Golfplatz Kitzsteinhorn des Golfclubs Zell am See-Kaprun. Ein "M" steht für Move Mountains (Saalfelden), das andere für Mayer's Restaurant im Schloss Prielau.

ZELL AM SEE. Bei den klingenden Namen der Tiroler Gewinner wusste man, dass Birdies fallen, aber gleich fünf Eagles machten den wahrscheinlichen Weltrekord möglich! Für Ulf Wendling, Nationalteam-Trainer des österreichischen Golfkaders und Halter des bisherigen Weltrekordes von 20 unter Par, Marina Stütz, die ehemalige LPGA-Proette mit einem XXL-Drive, Christian Krassnigg und Christian Zavratzky zahlte sich die Fahrt von Kitzbühel nach Zell am See aus, denn sie haben nicht nur neue Maßstäbe in der Golfgeschichte gesetzt, sondern durften auch abheben.

Die Preise: Ein "Red Jacket" und ein Helikopter-Flug, Motorcaddy

Die Bruttosieger der M&M Championships erhielten das „Red Jacket“ - handgemacht von Mirabell Plummer - und einen Helikopter-Flug über den Pinzgau mit Hermann Eder, dem Helipiloten von ZellAir. Den besten Schlag des Tages machte trotzdem ein anderer: Harald Eder lochte am zweiten Loch seinen Abschlag zum Hole-in-One und gewann dafür einen Motorcaddy von Cosmos Golf.

Golfer aus Sport und Wirtschaft

Auch die 88 weiteren Teilnehmer feierten ihre Birdies und genossen einen besonderen, genussvollen Golftag. Unter ihnen: Die Golfpros Evan Teplitzky (Südafrika), Steve Gröbner und Jose Ferreira (Portugal), die mehrfachen Österreichischen Meisterinnen Caroline Gassauer-Fleissner und Stefanie Endstrasser (HCP +3,5), (Inter)Sportler Christoph Bründl, Winzerkönig Markus Kirnbauer, die Führungskräfte Raimund Desalla, Mark Gordon Hübl und Christian Gehbauer von Strabag, Amercian Express und Segafredo Zanetti, genauso wie Herbert Bründlinger von KJUS und Wilhelm Schreiber von Porsche Regensburg.

Ein Mix aus Golfturnier, Genusserlebnis, guter Zweck und Party-Fieber


"Move Mountains", die Marketinagentur aus Saalfelden, versetzt für Kunden Berge und kreiert Events mit Gipfelgefühlen. "Taste Mayer's", das Restaurant des Schloss Prielau mit Sternekoch Andreas Mayer, sorgt für Geschmackserlebnisse der besonderen Art. Zusammen ergab das ein einzigartiges Golfturnier mit fünf Essenstationen von Sushi über Currywurst hin zum Wagyu-Rindercurry mit Getränkebegleitung, Charity-Luftballone, mit denen die Organisatoren für die „Roten Nasen“ 1.500 Euro gesammelt haben, Sieger, die mit dem Heli von ZellAir in die Luft gingen, Open-Gourmet-Kitchen mit Hummer, Austern und mehr Spezialitäten für hungrige Sieger nach der Ehrung und eine Party mit DJ, die die Schlossgespenster bis in die Morgenstunden wach hielt.


„Wir werden den Weltrekord prüfen lassen, und, wenn wir mit dem Siegerteam der M&M Championships in die Golfgeschichtsbücher eingehen, steigt das nächste unvergessliche Event!“ versprechen Evelyn Thurner und Marlene Lumpi (Move Mountains) sowie Anette und Andreas Mayer (Mayer's Restaurant nach den M&M Championships.


Text & Fotos: Eve - Move Mountains
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.