15.06.2016, 20:54 Uhr

Akute Aufregung in Kaprun - etliche Pferde können nicht getränkt werden

Pferde können nicht getränkt werden ... die Besitzer wissen sich nicht zu helfen. (Foto: Symbolfoto: Archiv BB, Emma Sommeregger)
KAPRUN. Was für eine spezielle Situation heute Abend! Sechs Pferdebesitzer, die ihr Tier bzw. ihre Tiere bei einem Stall bzw. Hof in Kaprun eingestellt haben, wissen sich nicht zu helfen und sind verzagt. Weil eine Wasserleitung verstopft ist, konnten die Pferde schon seit acht Stunden nicht mehr getränkt werden. Eine der Pferdebesitzerinnen: "Normalerweise werden die Tiere alle zwei bis drei Stunden gefüttert und getränkt. Beides hängt zusammen, ohne Wasser können sie auch nicht fressen, weil sie dann nur noch durstiger werden und weil dann Koliken drohen.

Eine verzwickte Situation als Hintergrund

Wie sie und eine zweite Pferdebesitzern aus ihrer Sicht schildern, gibt es im Hintergrund eine komplexe Situation, was die Zuständigkeit betrifft - aus diesem Grunde habe auch niemand eine Reparatur der Wasserleitung in die Wege geleitet. "Die Hintergründe sind uns aber ohnehin egal, wir wollen nur, dass unsere Lieblinge ordentlich versorgt werden können."

Die Feuerwehr kann heute nicht mehr zufahren

Weil weder ein Teich noch ein Bach in der Nähe seien und weil die Salzach zu weit entfernt sei - man weiß auch nicht, wie die durstigen Pferde reagieren würden... - , wurde schließlich die Feuerwehr angerufen. Diese wäre auch gekommen, aber wegen Asphaltierungsarbeiten sei im Laufe des Tages die Straße gesperrt worden.

"Hoffentlich keine gesundheitlichen Schäden...."

Der aktuelle Stand (15. Juni, 20.30 Uhr): Es hat sich herausgestellt, dass es in der Nähe einen sogenannten "Überlaufteich" gibt, von dort wird jetzt Wasser in den Stall gebracht. "Das ist aber abgestanden, hoffentlich führt es zu keinen gesundheitlichen Schäden bei unseren Pferden...."


Ergänzung heute, 16. Juni:
Noch während der Nachtstunden wurde dann doch noch ein Installateur gerufen, das Wasser fließt wieder....
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
4.069
Gottfried Maierhofer aus Pinzgau | 15.06.2016 | 21:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.