07.04.2016, 06:33 Uhr

Arbeitsunfall am Bahnhof Zell am See

(Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg)

ZELL AM SEE. Ein 28-jähriger Arbeiter war am 6. 4. 2016 gegen 10.00 Uhr mit Gleisarbeiten im Bereich des Bahnhofes Zell am See beschäftigt, als er aus unbekannten Gründen das Bewusstsein verlor und mit dem Kopf auf die Gleise stürzte und dort bewusstlos liegen blieb.
Ein Lokführer der Pinzgau Bahn beobachtete den Vorfall und verständigte sofort den Fahrdienstleiter und von diesem wurden die nötigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen.
Der Mann erlitt Kopfverletzungen und wurde nach der Erstversorgung mit dem RK in das Krankenhaus nach Zell am See gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.