19.09.2016, 10:12 Uhr

Bramberg: Neun Kälber sind in einen Graben gestürzt

Symbolfoto "Kälber an der Salzach". (Foto: Gottfried Maierhofer)

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

BRAMBERG. Gestern, am 18.September 2016 abends, verständigte ein einheimischer Landwirt die Polizei darüber, dass unterhalb der Entscharrn-Hochalm im Gemeindegebiet von Bramberg neun Kälber in den Graben abgestürzt sind. Der Amtstierarzt der BH Zell am See und die Freiwillige Feuerwehr Bramberg wurden umgehend verständigt.

Ein Kalb musste eingeschläfert werden

Am Einsatzort konnte ein Kalb vom Tierarzt betäubt und von der Freiwilligen Feuerwehr mittels Seilwinde geborgen werden. Ein weiteres Kalb musste aufgrund der massiven Verletzungen eingeschläfert werden. Die Bergung der weiteren vorerst geflüchteten Tiere wurde aufgrund der eingetretenen Dunkelheit auf heute, 19. September 2016, verschoben.

Nachfolgend die Presseaussendung über die abgeschlossene Bergung:
http://www.meinbezirk.at/pinzgau/lokales/bramberg-...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.