12.06.2016, 12:25 Uhr

Die NMS Saalfelden Stadt „in Motion"

Das selbst gebaute Boot hat gehalten! (Foto: Gebhard Stefl)
Ein tolles Langzeitprojekt der NMS Saalfelden Stadt fand mit einer halbtägigen Veranstaltung rund um den Ritzensee ihren Abschluss.

Das Können gezeigt

Unter dem Motto „NMS in Motion“ konnten die Schüler der 3.Klassen – unter dem Applaus vieler Zuschauer und Eltern - in einem Stationsbetrieb ihre sportlichen Talente und Fähigkeiten beweisen.

Einweihung eines selbst gebauten Bootes

Mittelpunkt war die Station „6er Canadier“: die Einweihung eines selbst gebauten Bootes, das in den letzten drei Monaten in der Kreativwerkstatt der NMS von den Schülern hergestellt wurde. Das Grundgerüst wurde aus Haselnussstecken gebunden, dann das ganze Boot mit einer Kunststofffolie überzogen und schließlich auch noch die Holzpaddel selbst gemacht. Unter der Aufsicht der Wasserrettung hatten die Kinder eine Boje zu umrunden. Alles lief erfolgreich und mit viel Spaß – das Boot hat gehalten!

Spannende Stationen

Bei einer weiteren Station „Biathlon“ war Kondition und Treffsicherheit gefragt. Bei der dritten Station im Kollingwald ging es um Gruppendynamik, Zusammenarbeit und gemeinsames Vorgehen - nur dann war man erfolgreich.

Projektleiter Kurt Neumayr, der für diese Veranstaltung auch eigene T-Shirts mit den Kindern produzierte: „Es war ein interessanter, spannender und actionreicher Projektvormittag. Danke an Michi Korber und alle Lehrer, die an diesem Projekt mitgearbeitet und so erfolgreich zum Abschluss gebracht haben.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
25.192
Christa Nothdurfter aus Pinzgau | 21.06.2016 | 08:03   Melden
25.192
Christa Nothdurfter aus Pinzgau | 21.06.2016 | 08:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.