13.03.2016, 17:57 Uhr

Ein Betrunkener verwechselte seine Wohnadresse - Anrainer vermuteten einen Einbruch

(Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg)

SAALFELDEN. Besorgte Hausbesitzer aus Saalfelden meldeten am 13. März 2016, um 2 Uhr, einen möglichen Einbruchsversuch. Ein Mann habe soeben versucht in eine Wohnung im ersten Stock einzubrechen. Tatsächlich trafen Polizisten einen 19-jährigen stark alkoholisierten Burschen an. Er hatte eine blutende Wunde am linken Ellenbogen. Außerdem war eine Fensterscheibe offensichtlich eingeschlagen worden.

2,06 Promille

Ein Alkotest ergab, dass der Mann 2,06 Promille Alkohol im Blut hatte. Aufgrund der Alkoholisierung konnte er keine genaueren Angaben mehr machen. Nach Feststellung der Daten brachten die Polizisten den Betrunkenen nachhause.
Erhebungen am heutigen Tag ergaben, dass der junge Mann sich in seinem Zustand an der Adresse geirrt hatte, er jedoch der Meinung war, dass es sich um sein zuhause handelte und da sein Schlüssels nicht passte, wollte er auf sich aufmerksam machen. Aus diesem Grund schlug er mit dem Ellenbogen gegen die Fensterscheibe- diese hielt den "Klopfversuchen" nicht stand und ging zu Bruch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.